Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Kalibrierung Redox Sonde erfolglos. Sonde defekt?

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    34

    Standard Kalibrierung Redox Sonde erfolglos. Sonde defekt?

    Hallo allseits

    Die neue Redox Sonde konnte ich bisher nicht verwenden. Nach unzähligen Versuchen die Sonde zu kalibrieren, habe ich heute die Sonde mit einer Reinigungslösung von zajac für 30 Minuten gereinigt. Ohne Erfolg.

    Folgende ADC Werte habe ich nach der letzten Kalibration:
    ADC1 477 (0 mV)
    ADC2 560 (240 mV)

    Was meint ihr zu den Werten, sind diese realistisch? Nach der Kalibration der Sonde habe ich im Leitungswasser um die 0 mV. Ich vermute mal, dass die neue GHL Sonde defekt ist. Leider kann ich nicht sagen, ob die Sonde bereits trocken geliefert wurde.

    @GHL Support: Wie ist das Vorgehen bei einem Defekt der Sonde? Kann ich dies ihnen direkt senden oder via Händler?


    Grüsse
    Manuel

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.987

    Standard

    Du hast aber beim Kalibrieren den Wert von 220mV sicher auf 240mV angepasst? die ACD's wäre sonst ja plausibel.

  3. #3
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    34

    Standard

    Guten Morgen

    Ja, den Wert habe ich im PL auf 240 mV verändert.

    Grüsse
    Manuel

  4. #4
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo Forum

    Vom Händler erhielt ich das GHL Reklamationsformular und werde die Sonde demnächst senden. Anscheinend bin ich der erste, der eine defekte Sonde beanstandet...

    LG
    Manuel

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2011
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Forum,

    ich habe auch ein Problem mit meiner Redox Elektrode, seit längeren rüste ich immer wieder mein Süßwasser Aquarium auf, da ich sehr Technik begeistert bin. Ich habe ein 400l Gesellschaftsbecken. Als AQ Computer habe ich den PL 3ex (Software 6.12). Ich nutze seit längeren eine Leitwertelektrode und seit kurzen auch eine Redox Elektrode.
    Und mit der Redox Elektrode von GHL habe ich das Problem das ich Werte immer über 500 mV habe (heute sogar 514 mV). Ich habe die Elektrode seit Juli 2014.
    Die Elektrode zeigte von Anfang an immer sehr hohe Werte an. Mein Händler meinte dazu das ich längere Zeit warten sollte damit sich die Elektrode Einfahren kann.
    Die Elektrode habe ich nach Beschreibung von GHL mehrfach kalibriert. Mit den Nullstecker habe ich einen ADC Wert von 477 und bei 220 mV einen ADC Wert von 563. Sind diese Werte so OK?
    Diese Werte hatte ich auch ungefähr so beim ersten Kalibrieren (+- 10).
    Letzte Woche war ich nochmal bei meinem Händler. Der Verkäufer konnte mir auch nicht sagen ob die Werte so OK sind.

    Deshalb hier meine Frage welche Werte habt ihr so bei der Redox Elektrode (ADC Wert)?
    Hat die Elektrode einen defekt oder sind die Werte über 500mV realistisch?
    Ich habe zur Test zwecken die Elektrode in einem Glas mit Aquarium Wasser gestellt aber auch dort zeigt er fast die gleichen Werte.

    Grüsse
    Markus

  6. #6
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    D-45772 Marl
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Hallo Markus,

    seit Jahren schon ungefähr gleichbleibend bei mir:

    Redox 450Liter -Frischwasser.JPG ... 450 Liter Süßwasser mit PH knapp unter 7.

    Messwerte.JPG

    VLG von
    Geändert von Transmitter (22.02.2015 um 12:17 Uhr)
    Peter
    >(((°>~aus Marl~<°)))<

  7. #7
    Registriert seit
    01.05.2011
    Ort
    Gladbeck
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Peter,
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Kann es denn sein das bei mir der Wert immer über 500 mV ist?
    Heute sogar 524 mV. Eigentlich kann das doch garnicht sein. Ich dachte immer, das der Wert so zwischen 250mV - 400 mV ist. Hat die Redox Elektrode doch einen Defekt?
    Wenn ich sie wieder in die Eichlösung tauche, zeigt sie nach etwas längerer Zeit auch wieder 220 mV an (+- 10 mV).
    Wo liegt der Fehler ?
    Grüße
    Markus

  8. #8
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    D-45772 Marl
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Zitat Zitat von Markus1970 Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    Danke für deine schnelle Antwort.
    Kann es denn sein ....
    ....
    Wo liegt der Fehler ?
    Grüße
    Markus
    Hallo Markus,
    aus der Ferne ist es wirklich sehr schwer, diese Frage zu beantworten.

    Man muß sich wohl oder übel systematisch an die Sache "heran testen".


    • Steckt der Sensor im richtigen Eingang des ProfiLux (tatsächlich hatte ich es schon mal geschafft, Leitwert und Redox zu vertauschen)?
    • Ist die Eichflüssigkeit schon zu alt?
    • Gibt es "Störströme" im Becken, von anderen elektrischen Komponenten (ändert der Wert sich z.B. bei Tag / Nacht / Heizung / oä.)?
    • Sind die gesamten Wasserwerte im Becken wirklich plausiebel (würden sie zu solch einem Redox passen? Vielleicht mit Tropf-Test überprüfen)?
    • Benutzt du für die Wasserchemie spezielle Chemikalien, die den Redox beeinflussen (Wasserstoffperoxid, Ozon, Seemandelbaumblätter, ... )?
    • Wie alt ist die Mess-Sonde (Verschleißteil)?
    • Ist das Anschlußkabel zusammen mit anderen Leitungen verlegt, und frei von Knickstellen, Schlaufen, Knoten, Abschürfungen, Quetschungen, usw. ?
    • Sind Steckkontakte und Buchsen frei von Rost, Feuchtigkeit, Verbogen, Wackelkontackt?


    Letztendlich kann man nur raten.

    VLG von
    Geändert von Transmitter (22.02.2015 um 17:38 Uhr)
    Peter
    >(((°>~aus Marl~<°)))<

  9. #9
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.987

    Standard

    Hallo Markus.
    Werte über 500 sind durchaus möglich. Das hat unterschiedlich Ursachen. Wenn dein Wasserlieferant z.B das Wasser aufbereitet kann Chlor zu hohen Redoxwerten führen, ebenso das zusätzliche Verschneiden mit Osmosewasser und ein hoher Sauerstoffgehalt. Wie hoch ist denn der Redox in deinem Leitungswasser. Poste einmal das Laborblatt der Wasseranalyse deines Versorgers. Das gibt es im Normalfall online.
    Ich denke, dass deine Sonde, bzw. dein PL richtig misst, und da du ja schon außerhalb des Beckens gemessen hast, kann man dieses Störquelle nahezu ausschließen.
    Geändert von PIWAWT (23.02.2015 um 14:59 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    06.04.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    hallo, ich benötige auch hilfe vom experten.
    ich habe ein profilux 3 mit ex-box. nun habe ich eine redoxsonde gekauft (orginal von ghl) und versucht sie zu kalibieren. alles geht ohne prbleme. nach dem kalibrieren zeigt mir mein profilux immer den wert -999 an egal wo ich die sonde hin stecke. wo ist der fehler? gruß frank

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •