Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: WIE defekten REDOX-Sensor erkennen???

  1. #1
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    D-45772 Marl
    Beiträge
    1.007

    Frage WIE defekten REDOX-Sensor erkennen???

    Wie erkenne ich sicher, ob ein REDOX-Sensor defekt ist??

    Bei mir :
    PL3.1N eX
    Süßwasser,
    Redox,
    Leitfähigkeit,
    Temperatur,
    PH,


    Situation:

    REDOX in Becher mit Kalibrierflüssigkeit:
    RDOX-Kalibrierlösung.JPG... 220mV bei 25°C



    REDOX in Becher mit Aquariumwasser:
    RDOX-Aquariumwasser.JPG... eigentlich identisch!?!


    Kann es sein dass die Elektrode "tot" ist???

    Anmerkung:
    Seitdem ich von PLP2eX (Werte 600-700mV)
    auf PL3.1N eX umgestiegen bin, kommen mir die angezeigten REDOX Werte im Aquarium unrealistisch vor. (Obwohl der Sensor weiter verwendet wird - im Aquarium blieb alles beim "alten"! NUR ProfiLux ausgetauscht!)

    Süßwasser(F) ist o.k.
    Kalibrierflüssigkeit ist neu.
    Kalibrierung mehrfach immer gleicher Verlauf / Ergebnis OHNE Fehlermeldung oder andere Unregelmäßigkeiten.
    REDOX-Messwerte Oktober.jpg ... neuerdings Werte zwischen 700-999mV (Sonde direkt wie zuvor unverändert im Aquarium!)

    Kalibrierwerte:


    1. ADC1 488 / ADC2 555, (<alt noch PLP2eX)
    2. ADC1 446 / ADC2 497, (<neu PL3.1N eX)
    3. ADC1 446 / ADC2 485, (<neu PL3.1N eX)
    4. ADC1 446 / ADC2 486, (<neu PL3.1N eX)
    5. ADC1 446 / ADC2 483. (<neu PL3.1N eX)


    Elektroden-Alter:
    GHL PL-0093 Redox-Elektrode (Platin)
    GHL-Redox-Sensor EMC 133 / BNC


    Herstellungsnummer 1012197
    Rechnungsdatum 24.08.2010

    Gruß von
    Geändert von Transmitter (05.10.2013 um 13:56 Uhr) Grund: Elektrodenalter ergänzt
    Peter
    >(((°>~aus Marl~<°)))<

  2. #2
    Registriert seit
    18.05.2011
    Ort
    Kaiserslautern, Germany
    Beiträge
    139

    Standard

    Hallo Transmitter,

    "tot" scheint der Sensor noch nicht zu sein, da er ja noch etwas misst und auch anzeigt.
    An den ADC-Werten kann man allerdings erkennen, dass er im Vergleich zu den alten Werten gealtert ist.
    GHL Store
    www.ghl-store.com

  3. #3
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    D-45772 Marl
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Ja danke für das Feedback.

    Misstrauisch hat mich nach dem Wechsel des ProfiLux Plus II eX auf ProfiLux 3.1N eX der (nach meiner Meinung unrealistische) hohe REDOX-Wert von 999 mV gemacht.

    Vorher (am PLP2eX) fand ich einen Wert von 600-700 mV zwar auch schon recht hoch, ABER jetzt mit PL3 den Wert 999 mV halte ich für unglaubwürdig. Obwohl der richtige Wert der Kalibrierflüssigkeit (220 mV) bei 25°C angezeigt wird.

    Da ja der PL3 NEU ist, bin ich natürlich sehr verunsichert bei einer so hohen Anzeige, denn es könnte ja vielleicht auch ein Fehler im PL3 vorliegen!? Schließlich hat der PLP2eX andere Werte angezeigt, aber diesen Profilux habe ich jetzt nicht mehr! Und da eine neue Redox-Sonde auch nicht gerade spott-billig ist (Platin von GHL), kauft man nach kaum drei Jahren eben "nicht mal eben" so einfach "locker aus der Hüfte" neue Sonden.

    Also, den Messwert halte ich zwar nicht wirklich für "echt", aber ob ein Defekt im neuen PL3 oder der Redox-Sonde möglich wäre, kann ich auch nicht sagen! Irgendwie weiß ich einfach nicht, was ich jetzt richtiger Weise tun sollte, damit ich meine Zweifel (Unsicherheit ob wirklich alles in Ordnung ist) verliere.

    Gruß von
    Geändert von Transmitter (11.10.2013 um 16:45 Uhr)
    Peter
    >(((°>~aus Marl~<°)))<

  4. #4
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    7.644

    Standard

    die Kalibrierwerte sagen mir dass Elektrode hinüber ist, was nach 3 Jahren auch durchaus kein Wunder ist

    -> Elektrode austauschen
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.987

    Standard

    @Matthias
    Gibt es denn allgemeine Kalibrierungs-Richtwerte für Sonden (alle Sondentypen) die den allmählichen Abschied signalisieren. Oder braucht es einen Kalibrierungsverlauf dazu? Man könnte sich dann rechtzeitig mit Ersatz eindecken wenn der Abschied näher rückt.

  6. #6
    Registriert seit
    06.07.2010
    Ort
    D-45772 Marl
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
    die Kalibrierwerte sagen mir dass Elektrode hinüber ist, was nach 3 Jahren auch durchaus kein Wunder ist

    -> Elektrode austauschen
    Danke für die KLARE Aussage.

    Das ist natürlich bei der Preisklasse nicht befriedigend (nur 3 Jahre bei sehr guter Pflege).

    Da stellt sich für mich die Frage:

    Bietet GHL eine wieder befüllbare Elektrode an, welche 20 Jahre einsetzbar ist, zu einem vernünftigen Mehr-Preis?

    Beispiel: Glas-Elektrode in Platin-Ausführung, und Elektrolyt wieder befüllbar/erneuerbar

    REDOX_Glaselektrode-Platin.JPG

    Falls noch nicht, dann bitte als Kundenwunsch aufnehmen!

    VG

    P.S.: Welche Lebenserwartung haben eigentlich alle Anderen GHL-Messsonden????
    Geändert von Transmitter (26.10.2013 um 09:01 Uhr) Grund: P.S.:
    Peter
    >(((°>~aus Marl~<°)))<

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •