Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Umbau/Anschluss (dimmbare) Leuchte

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    1

    Standard Umbau/Anschluss (dimmbare) Leuchte

    Grundsätzliches:

    -Die Dimmung der Leuchtbalken bzw. der/des EVG erfolgt ausschließlich über die Steuerleitung und nicht über die Stromzufuhr.
    Die Steuerleitung muss an den ProfiLux Computer angeschlossen werden (1-10V Schnittstelle), der die Beleuchtung durch Ausgabe entsprechender Steuersignale dimmt.
    -Dabei bedeutet 1V wenig Licht und 10 V volle Lichtstärke. Bei 0 V schaltet das EVG allerdings nicht komplett ab, so dass der Leuchtbalken immer noch schwach leuchtet. Zum kompletten Abschalten des Lichtes ist daher eine Unterbrechung der Stromzufuhr (Netzabschaltung) erforderlich.
    -Im Unterschied zu GHL-Leuchtbalken verfügen die Fremdfabrikate i.d.R. nicht über eine interne Netzabschaltung. Dies hat zur Folge, dass eine zusätzliche externe Unterbrechung der Stromzufuhr benötigt wird.

    Zur Anschluss des Fremdfabrikates an den ProfiLux Computer gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. LBF-AP (Leuchtbalken Fremdfabrikat Ansteuer-Platine)
    -Verbindet das Leuchtbalkensteuerkabel mit dem ProfiLux Computer. Die Adern des Leuchtbalkensteuerkabels werden in die LBF-AP eingeschraubt. Danach wird die LBF-AP mit dem Westernkabel an den ProfiLux Computer angeschlossen.
    -Pro LBF-AP können maximal zwei Leuchtbalkensteuerleitungen an den ProfiLux Computer angeschlossen werden.
    -Die Unterbrechung der Stromzufuhr kann entweder mittels einer entsprechend programmierten Steckdosenleiste in die die Stromzufuhr des Leuchtbalkens gesteckt wird oder einer zusätzlichen Zeitschaltuhr oder manuell erfolgen.

    2. LF-ABOX (Leuchtbalken Fremdfabrikat Ansteuer-Box)

    -Verbindet den Leuchtbalken mit dem ProfiLux Computer in dem die Adern des Leuchtbalkensteuerkabels mittels des beiliegenden Adapterteils in die LF-ABOX eingesteckt werden. Zuvor werden die Adern des Leuchtbalkensteuerkabels in das Adapterstück geschraubt. Danach kann das Leuchtbalkensteuerkabel mit dem beiliegenden Westernkabel an den ProfiLux angeschlossen werden.
    -Das Stromanschlusskabel des Leuchtbalkens wird in die Steckdose der LF-ABOX eingesteckt.
    -Die Unterbrechung der Stromzufuhr kann somit durch den ProfiLux Computer erfolgen.
    -Im Unterschied zur LBF-AP kann pro LF-ABOX nur ein Leuchtbalken an den ProfiLux Computer angeschlossen werden.

    3. EVG-AP 1F/2F (Elektronisches Vorschaltgeräte-Ansteuerplatine 1Flammig/2Flammig)
    - Version 1F: für 1 EVG (oder EVG-Gruppe)
    - Version 2F: für 2 EVGs (oder EVG-Gruppen)
    - Verbindet das/die EVGs mit dem ProfiLux Computer. Genaue technische Einbauhinweise sind unter folgendem Link zu finden: http://aquariumcomputer.com/Download...G-AP2_V400.pdf
    Geändert von GHL Support (23.12.2010 um 16:12 Uhr)
    Alles rund um ProfiLux und Zubehör

    Shop: http://www.ghl-express.de/index.php

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •