Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nachfüllen und Wasserwechsel mit 3 Sensoren

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Frage Nachfüllen und Wasserwechsel mit 3 Sensoren

    Hallo Leute,

    ich bin ganz neu in der „Profilux Szene“ :-) Ich habe mir für meine 1.000 Liter Seewasseraquarium für viel Geld eine Profilux 3ex mit viel Zubehör zugelegt. Unter anderem habe ich 3 Niveausensoren. Nun wollte ich mir endlich eine komfortabe Wasserwechsel- und Nachfüll-Lösung schaffen. Leider weiß ich noch nicht genau wie ich das mit der Profilux schaffen kann. Es gibt zwar eine entsprechende Funktion in der Profilux wie ich gesehen habe, nur reicht die mir so gar nicht.

    Was will ich bzw. brauche:

    1. Nachfüllfunktion: Es verdampfen pro Tag ca. 5-10 Liter Wasser. Dafür habe ich einen Behälter, der automaitisch durch einen Osmosanlage gefüllt wird. Dies leider nicht über die Profilux sonder mit einer Aquamedic Aquaniveau da es mir zu teuer ist weitere Niveausensoren (über die Extensionbox) einzubauen (an das GHL Team -> Ein Niveausensormodul (am besten für 4 Sensoren) wäre klasse ;-). Man kann also sagen, dass Frischwasser immer zur Verfügung steht. Also kein Problem damit.

    2. Wasserwechsel: Für den Wasserwechsel steht ein zweiter Behälter mit frischem Salzwasser zur Verfügung den ich natürlich manuell füllen muss. Und genau hier habe ich ein Problem. Das System müsste vor dem WW prüfen, ob noch genug Wasser im Nachfülltank ist. Ist es das nicht, soll es mich benachrichtig und die PL soll den Wasserwechsel natürlich nicht beginnen. Ansonsten würde sie das abgepumpte Wasser welches später automatisch mit Osmosewasser ersetzen. Wie bekomme ich das System dazu den 3 Sensor dafür zu verwenden?

    a. 3ter Sensor (Salzwasserreservoir) ohne Wasser - > Mail an mich
    b. 3ter Sensor (Salzwasserreservoir) ohne Wasser -> Nachfüllen funktioniert noch, aber kein WW

    Wer weiß da Rat?

    Liebe Grüße
    Gabriel

  2. #2
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    P-Town
    Beiträge
    1.070

    Standard

    Ich mach dass später ganz anders
    zuerst wird der Behälter gefüllt am Tag des ww oder kurz davor.
    Dann Ablass des Beckens bis auf das min dann Nachspeisen über die Augomatische nachspeisung.

    Nutze dazu glaube ich 4 Sensoren es gibt dazu von mir einen schönen Beitrag nennt sich glaube Hilfe bei wasserwechsel musste mal schauen.

    Du brauchst keine Mail mehr die dich nervt und hast dein frischwasser vorm füllen.
    Wobei du ja Seewasser nutzt da kenn ich mich nicht so aus aber ich denke mit Geld und Technik auch kein Problem.
    Du musst ja nur dein Salz hinzugeben. Usw.
    Für Schreibfehler ist meine Tastatur verantwortlich.

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Lalune,

    danke für die Antwort. Aber leider hilft mir die nicht weiter. Es muss eine Lösung sein, wie oben beschrieben. Anders macht es keinen Sinn. Ich will einen automatischen Wasserwechsel und keinen semiautomatischen. Für einen WW bei dem ich wieder dabei sein muss (und mitarbeiten) kaufe ich mir nicht einen Aquarium-Computeranlage im Wert von über 2000 Euro. Dann brauche ich gar keinen Computer. Das Wasser ablassen und nachkippen kann ich auch selber und direkt im Becken. Wozu also dann noch der automatische Wechsel?

    Bei Saltzwasserbecken ist das nicht so einfach wie bei Süßwasser. Man kippt da nicht einfach Salz rein. Es muss Salzwasser sein! Und wenn das ausgeht wird die Anlage nach dem Füllen den Rest im Sinne der Nachfüllung mit Süßwasser füllen. Bin ich 3 Wochen im Urlaub endet das Ganze in einer Katastrophe. Ich wechsle 5 Liter Salzwasser am Tag. Und das soll auch im Urlaub so sein ohne dass ich meinem Nachbarn der die Fische füttert noch das Nachfüllen des Salzwassers aufoktroyiere.

    Ich habe den Verdacht, dass es keine Lösung gibt. Und hier möchte ich mich an das GHL Team wenden. Sollte kein großer Aufwand für Sie sein diese Funktionalität für Sensor 3 zu implementieren. Hat Sensor 3 kein Wasser dann keinen WW an starten. Und wie auch schon oben beschrieben: Mehr Sensoren (ohne Extensionbox die viele zusätzliche Funktionen hat die ich nicht ein zweites Mal brauche) wären nicht schlecht. Mein Becken läuft noch ohne Kontrolle des Wasserstandes im Hauptbecken und Filterbecken. Beide würde ich gerne durch automatische Abschaltung der entsprechenden Pumpen und Magnetventile vor Überlauf schützen. Und gerne würde ich das mit meiner Profilux erledigen und nicht über den zusätzlichen Einsatz anderer Produkte anderer Hersteller.

    VG aus dem heute so schön sonnigen München Gabriel
    Geändert von gsieben (24.03.2011 um 09:25 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Lalune Beitrag anzeigen
    ... aber ich denke mit Geld und Technik auch kein Problem.
    P.S.: Wir reden gerade über die Technik die das lösen sollte. Und viel Geld hat sie schon gekostet.

  5. #5
    Registriert seit
    10.07.2010
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    987

    Standard

    (an das GHL Team -> Ein Niveausensormodul (am besten für 4 Sensoren) wäre klasse ;-).
    Gibt es doch schon .... nennt sich PLM-ADIN. Ist zwar nicht speziell für Schwimmerschalter sondern als Universal-Eingang für 4x Digitalkontakt und 2x Analogeingang konzipiert, kann aber auch für pegelschalter verwendet werden. Das funktioniert allerdings erst mal nur für mechanische Schwimmer mit Schaltkontakt, da keine Versorgung für die elektronischen vorhanden ist.

    Wenn Du zwei Eingänge davon für Deine Minimalstände in den Behältern verwendest, kannst Du die drei regulären Schwimmerkontakte für das Nachfüllen des Aquariums nutzen.
    Der Schaltausgang darf dann nicht direkt auf die Nachfüllpumpe gelegt werden sondern muss über eine UND-Verknüpfung mit dem ADIN-Kontakt im Vorratsbehälter gekoppelt werden

    WENN "Füllpumpe EIN" UND "Voratsbehälter nicht leer" DANN nachfüllen

    Die gleichen Kontakte können auch für die Generierung von Mails verwendet werden.

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Standard

    :-) Ja. Das PLM- ADIN habe ich schon bestellt. Ist eigentlich das Einzige was der PL3 ex Version noch fehlt. Werde mal versuchen das so zu lösen wenn da nicht mehr von GHL kommt. Bin mir aber nicht sicher ob das wirklich so geht. Es würde ja nur die Pumpe abschalten die das Abwasser abpumpt. Nicht aber den Prozess des WW aufhalten. Wie reagiert das System darauf? Mal sehen.

    Das ist in meinen Augen ein sehr unbefriedigendes Flickwerk. Wie gesagt, erwarte ich mir bei einer 2000 Euro Lösung eine professionelle Lösung und keine Bastellösung. Und die professionelle Lösung wäre durch ein paar softwaretechnische Eingriffe leicht erreicht.

    Erstens muss ich hierfür Schwimmer umbauen und damit zerstören. Die Garantie wäre futsch. Zweitens habe ich ja noch einen dritten Sensor, der „frei“ ist. Zwei Sensoren sind im Technikbecken. Der obere steuer das Nachfüllen und beim Wasserwechsel das Abschalten des frischen Salzwassers. Der untere steuert die „Altwasserentsorgungspumpe“. Der dritte könnte das Salzwasserreservoir überwachen… Macht aber im Moment nichts…

  7. #7
    Registriert seit
    22.03.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    13

    Standard

    Keine Antwort von GHL? Oder kommt da noch was?

    VG Gabriel

  8. #8
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    7.637

    Standard


    Die Wasserwechselfunktion kann für Süßwasseraquarien und Meerwasseraquarien verwendet werden.

    Bei Meerwasser wird die programmierbare Logik verwendet, mit 2 UND-Gliedern kann man die Ventile für Frischwasser und Salzwasser steuern.

    Frischwasser = Wasser 1 UND [invers] Wasserwechsel
    Salzwasser = Wasser 1 UND Wasserwechsel

    Alternativ kann man statt "Wasserwechsel" auch "Leitwert X" verwenden.

    Es ist mit der programmierbaren Logik möglich, einen dritten Sensor in den Wasserwechsel mit einzubeziehen, um den Wasserwechsel bei leerem Vorratsbehälter zu unterbinden.
    Dazu ist "Wasser 1" mit dem dritten Sensor (Wasser 3) zu verunden.
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •