Results 1 to 2 of 2

Thread: Reagenz "umgekippt"

  1. #1
    Join Date
    09.09.2017
    Posts
    48

    Default Reagenz "umgekippt"

    Hallo,

    ich wollte hier mal von meinen Erfahrungen und einer mir bisher unbekannten Fehlerquelle berichten. Vielleicht hilft es jemanden mal.

    Ich hatte plötzlich nach den Messewerten abfallende KH-Werte. Immer im Bereich 0.2 pro Tag. Es wurde dann durch die hinterlegten Einstellungen individuell die Ballingmenge erhöht. Nach zwei Wochen kam es mir komisch vor, da nicht einmal der kleinste Anstieg erfolgte.
    Ich war auch die zwei Wochen im Urlaub, konnte deshalb nicht gegenmessen. Es zeigte sich dann, dass der KH-Wert erheblich nach oben geschossen war. Ich habe danach alle gängigen Fehlerquellen für die Messung durchprobiert. Kalibrierung der Dosierpumpen, Entlüftung sowie manuelle Reinigung der Reagenzkammer im KH-Director. Dort hatte sich ein schwarzer Schleim abgelagert. Aber alles hat keine Lösung gerbracht. Der KH Wert war permanent mindestens um 5 Einheiten zu niedrig. Ich habe auch mit einem Standard per Hand und mit dem KH-Director gemessen. Immer eine konstante massive Abweichung. Kurz bevor ich ein Ticket eröffnen und mich auf eine teure Reparatur einlassen wollte, viel mir die Reagenz ein. Die Flasche war nur noch zu ca. 20% gefüllt und ich habe einfach mal eine neue Flasche bestellt. Und Bingo, die neue Reagenz lieferte wieder die richtigen Werte. Aus irgendeinem Grund ist die Reagenz "schlecht" geworden und ist umgekippt. Dadurch hat diese die Messwerte erheblich verfälscht.
    Was der Grund ist?? Evtl. eine Verunreinigung? Keine Ahnung. Habe mir jetzt aus den grünen dünnen Kunststoffrohr von Eheim und einem Loch im Deckel der Reagenz, eine Entnahme gebaut. Habe auch keine Ahnung ob der Sauerstoff bei offenen Deckel evtl. über die lange Zeit mit der Reagenz reagiert oder die Verdunstung eine Rolle spielt.


    Wer ein ähnliches Phänomen, kontinuierlich sinkende Messwerte im Vergleich zum richtigen KH, feststellt, sollte sich mal die Reagenz als Ursache vornehmen.

    Gruß
    Christian

  2. #2
    Join Date
    13.08.2010
    Posts
    4,081

    Default

    Hallo Christian
    Referenzlösungen müssen immer luftdicht verschlossen sein, um eine Verdunstung zu vermeiden. Wenn Flüssigkeit, auch in kleinsten Mengen verdunstet, stimmt das Verhältnis Wasser zu Elektrolyt nicht mehr. Das Ergebnis ist eine fehlerhafte Messung, da die Referenz einen falschen Wert (zu hohen Wert) hat.

    Gruss Pit

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •