Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 12

Thread: Mitras LX7 Projekte Süßwasser

  1. #1
    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    53

    Frage Mitras LX7 Projekte Süßwasser

    Hi allesamt,

    Ich habe eine Lx7004 über meinem Garnelenbecken (Süßwasser) hängen. Ich habe heute das Becken komplett gereinigt und komplett neu aufgesetzt da ich die Algen nicht mehr los wurde.

    Ich habe auch schon unten den Beleuchtungsprojekten geschaut aber da gibt es nur Szenarien für Meerwasser oder Lightbars.

    Zudem finde ich auch keine rechte Beschreibung wie man Wolkensimulation verstärkt, Ich wollte eigentlich mehr damit arbeiten um vielleicht mit weniger Licht um nicht wieder ein Algenproblem zu bekommen.

    Gibt es nicht jemand der ein schönes Szenario zur Hand hat un es mir zur Verfügung stellen könnte, das würde mich sehr freuen.

    Gruß


    Rem

  2. #2
    Join Date
    13.08.2010
    Posts
    4,072

    Default

    Hallo Rem
    Ich habe einige Projekte, aber alle eher für Südamerika Becken. Wenn du mir noch einige Infos wie Beckengrösse/Höhe, Pflanzenbesatz mit entsprechendem Lichtbedarf, Beleuchtungszeiten, Sonnenauf/Untergang, sonstige für dich wichtige Einstellungen gibts, mach ich dir eine Vorlage, auf die wir dann weiter aufbauen können
    Da alles neu aufgesetzt ist, mach al erstes folgendes.
    -Reduziere die Beleuchtung auf 50%, bis die neue Vorlage gemacht ist, oder verwende die Akklimatisierung beginnend bei 50% über min. 3 Wochen, bis zur endgültigen Beleuchtungsstärke.
    -Verwende auch aktive Bakteriengulturen, wie z.B Special Blend
    Wenn du deine Vorlage aus den LightComposer hast, kanns du diese einmal hier, gepackt als zip Datei hochladen. Dann kann ich diese evt. auch anpassen.

    Gruss Pit

  3. #3
    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    53

    Default

    Quote Originally Posted by PIWAWT View Post
    Hallo Rem
    Ich habe einige Projekte, aber alle eher für Südamerika Becken. Wenn du mir noch einige Infos wie Beckengrösse/Höhe, Pflanzenbesatz mit entsprechendem Lichtbedarf, Beleuchtungszeiten, Sonnenauf/Untergang, sonstige für dich wichtige Einstellungen gibts, mach ich dir eine Vorlage, auf die wir dann weiter aufbauen können
    Da alles neu aufgesetzt ist, mach al erstes folgendes.
    -Reduziere die Beleuchtung auf 50%, bis die neue Vorlage gemacht ist, oder verwende die Akklimatisierung beginnend bei 50% über min. 3 Wochen, bis zur endgültigen Beleuchtungsstärke.
    -Verwende auch aktive Bakteriengulturen, wie z.B Special Blend
    Wenn du deine Vorlage aus den LightComposer hast, kanns du diese einmal hier, gepackt als zip Datei hochladen. Dann kann ich diese evt. auch anpassen.

    Gruss Pit
    Hi Pit,

    Super, das freut mich. Also ich habe mal die Akklimatisierung eingeschaltet von 50 auf 100% in drei Wochen. Das Becken hat 50X50X50 cm. Die Mitras hängt ungefähr 44cm über dem Becken. Ganz neu habe ich das Becken nicht aufgesetzt, den Aussenfilter habe ich natürlich wegen der Bakterienkulturen nicht gereinigt. Ich habe neuen Bodenkies eingefüllt, die Deckorückwand (echte Schieferplatte) ist aber noch die alte geblieben. Schade dass ich keine Fotos gemacht hatte, der Boden war teilweise von dunklen Algen überwuchert die sogar so kleine Kugeln gebildet haben von 3-4mm. Die Pflanzen sind natürlich auch komplett gewechselt worden denn die waren unansehnlich. Uv-Klärer hat auch nicht geholfen. Ich werde jetzt nur noch ein zwei Wochen warten und dann vielleicht wiedermal Torf in den Filter geben. Im Moment habe ich nur das Standarszenario installiert mit Start um 7.30 denn die ging zu früh wieder aus. Da das Becken im Flur steht ist es eh egal.

    Gruss Rem

    IMG_7070.jpg

  4. #4
    Join Date
    13.08.2010
    Posts
    4,072

    Default

    Soweit hast du ja alles richtig gemacht. Ich würde trotzdem aktive Bakterien hinzugeben. Den diese siedeln sich direkt im Becken an. Da diese Bakterien überschüssige Nährstoffe aufnehmen und verarbeiten, bilden diese eine starke Konkurrenz zu Algen. Falls du Dünger einsetzt, die Dosierung aktuell auf ein viertel der empfohlenen Dosiermenge reduzieren.
    Ich habe dir einmal eine Vorlage gemacht. Sie sollte die Farben während der Hauptzeit auch etwas besser darstellen
    Die Akklimatisierung kannst du so belassen. Die Zeiten kannst du noch anpassen
    Rem-LX70xx Garnelenbecken.zip

    Gruss Pit

  5. #5
    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    53

    Default

    Hi Pit,

    Ok super, ich habe dieses Szenario mal aufgespielt nur eben um 1,5 Stunden später verschoben und bin jetzt mal gespannt.

    Ich werde dann heute mir auch mal diese Starterkulturen besorgen und sobald ich sehe dass es so bleibt werde ich dann auch mal mehr Pflanzen einsetzten.

    Gruss


    Rem

  6. #6
    Join Date
    17.08.2016
    Location
    Berlin
    Posts
    252

    Default

    Hallo, wenn ich das richtig sehe, hast du überwiegend große Anubias gepflanzt. Es sind sehr langsam wachsende Pflanzen die auch nicht im Licht stehen sollten.
    Um die Nähstoffe durch das Fischfutter eingebracht werden, zu verbrauchen, benötigst du schnellwachsende Stängelpflanzen. Oder must durch große Wasserwechsel die Nährstoffkonzentrationen verdünnen.
    Wenn du die Mitras LX7 richtig nutzen möchtest, ist eine CO2-Düngung Pflicht und max. 8h Licht am Tag (oder 4h Licht, 4h Pause, 4h Licht). Natürlich auch Pflanzen die mit dem Licht was anfangen können.
    Mit der jetzigen Bepflanzung solltest du unter 15 Lumen je Liter bleiben...
    Mein Aquarium (160x60x60) wird mit ca. 170W LED Licht betrieben, inklusive CO2 und täglicher Düngung.
    20220818_211555.jpg
    Grüße Michael

  7. #7
    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    53

    Default

    Hi Michael,

    Ok danke für deine Ratschläge. Die Anubias habe ich eigentlich nur drin weil Sie halt so auf der Deko "montiert" waren. Die Garnelen wollen sich hallt gerne verstecken. Co2 Düngung habe ich eh schon drin und der wird auf 7.00 geregelt. Da ich sowieso noch Pflanzen hinzugeben wollte werde ich dann mal sehen dass ich schnellwachsende nehme.

    Ist es denn nicht möglich einfach mit mehr Wolken zu arbeiten zb über die Mittagstunde. Ich finde die original Wolkensimulation wo nur sehr selten mal das Licht ein bisschen abgedunkelt wird sehr dürftig. Zudem ist auch in der Bedienungsanleitung nicht erwähnt wie man das zb anders anpassen kann.

    Übrigens deine Becken ist traumhaft

  8. #8
    Join Date
    17.08.2016
    Location
    Berlin
    Posts
    252

    Default

    Hallo, wenn du CO2 für die Pflanzen zuführst, dann mit einem CO2-DAUERTEST den CO2-Gehalt im Wasser anzeigen lassen. Der PH-WERT ist dann untergeordnet.
    Das mit den Wolken verstehe ich nicht. Ich beleuchte 2x4 Stunden mit 4 Stunden Pause. Während der Pause ist nur Weiß 4000K auf 5% an, so sehe ich noch die Fische....
    Wolken als Ersatz für die Pause funktioniert nicht, die Verdunklung ist viel zu kurz.
    Grüße Michael

  9. #9
    Join Date
    04.08.2009
    Posts
    53

    Default

    Ok ich habe dann mal eine vierstündige Mittagspause eingebaut. Nur Skyweiss habe ich auf 5% gelassen. Lieber gleich vorbeugen bevor ich wieder alles voller Algen habe.

    Hole mir dann auch noch gleich einen Co2 Dauertest.

  10. #10
    Join Date
    13.08.2010
    Posts
    4,072

    Default

    Du muss aber auch darauf achten, dass ich in der Vorlage die Lichtstärke schon reduziert habe (~25%). Während der Pause nehmen die Pflanzen erheblich weniger Nährstoffe auf, so dass diese nur vermindert eine Konkurrenz zu Algen sind. Ich kenne die gesamten Einstellungen von Michael nicht. Bei ihm wird es auch mit dieser Einstellung passen. Deshalb bin ich etwas skeptisch, ob die 5% Weiss genügen, um noch eine ausreichende Nährstoffversorgung zu gewährleisten. Was natürlich unweigerlich zu Stress bei den Pflanzen führen würde. Denn einerseits wechselt das Gesamtspektrum sehr schnell, und anderseits dann auch noch die Lichtstärke. Ich würde während der Einfahrphase bei einer, für mich unnatürlichen "Mittagspause", das Spektrum zumindest beibehalten, und nur die Lichtstärke abdimmend (10-20%), und zum Ende hin wieder aufdimmend einstellen. Du kannst die %-Höhe in der Mittagspause, über den Wert des CO2 Dauertest etwas korrigieren und anpassen.
    Gruss Pit
    Last edited by PIWAWT; 23.08.2022 at 00:05.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •