Results 1 to 8 of 8

Thread: Redox-Elektrode (Süsswasser) zeigt 1000mV...

  1. #1
    Join Date
    26.05.2015
    Posts
    145

    Default Redox-Elektrode (Süsswasser) zeigt 1000mV...

    Hallo zusammen,
    meine Redoxelektrode am PL4 zeigt im Süßwasseraquarium seit einiger Wert 1000mV an. Sonst waren es gut 400mV.
    Auch wenn ich die Elektrode in Leitungswasser stecke, zeigt sie den selben Wert.
    Sie ließ sich einwandfrei mit 220mV Referenzlösung und Nullstecker eichen (ADC1-Wert bei 0mV ist 451 und ADC2-Wert bei 220mV ist 456). Diese Werte sind seit Monaten fast konstant; der ADS2-Wert fällt allerdings leicht von Monat zu Monat (ich kalibriere jeden Monat).
    Jetzt habe ich die Sonde in die 200mV Referenzlösung gestellt und der Wert fährt (wenn auch sehr langsam) auf 220mV runter.
    Wo ist der Fehler?
    Danke im Voraus für Eure Hilfe!
    Gruß
    Werner

  2. #2
    Join Date
    12.04.2015
    Posts
    318

    Default

    Die ADC Werte sind zu dicht zusammen. Bist du sicher, dass du den richtigen Nullstecker, Eingang und Messbereich erwischt hast? Kannst du mit dem Multimeter die Sonde und den Nullstecker auf Widerstand bzw Kurzschluss messen?

  3. #3
    Join Date
    26.05.2015
    Posts
    145

    Default

    Hallo Gandalf,
    Danke für Deine Hilfe!
    Ich habe jetzt mal nachgemessen, der Nullstecker hat 0 Ohm und die Sonde (während sie im Aquarium hängt) zeigt unendlich. Welche Werte sind denn richtig?
    Wenn ich den Stecker abziehe zeigt der PL4 immer noch 1.000 mV...
    Wie kommt es dann, wenn ich ihn in die Referenzlösung halte dass der Wert in die Richtung des Referenzwert runtergeht???
    Am Messbereich kann ich bei Redox doch gar nichts einstellen, nur beim Leitwert muss ich einstellen ob ich in Süß- oder Salzwasser arbeite, oder?
    Danke nochmal und Gruß
    Werner

  4. #4
    Join Date
    12.04.2015
    Posts
    318

    Default

    Klingt erstmal gut. 0 Ohm für den Nullstecker sind richtig und eine geile Sonde kannst du mit dem Multimeter nicht messen. Hast du beim kallibrieren den 2. Wert auf 220 mV gestellt?

  5. #5
    Join Date
    26.05.2015
    Posts
    145

    Default

    ja klar

  6. #6
    Join Date
    09.11.2017
    Posts
    1,484

    Default

    Wenn die ADC-Werte auch nach mehrmaligem Kalibrieren so nahe beisammen sind, ist der Sensor defekt.
    Die Kalibrierlösung messt der Sensor noch richtig, da er ja darauf kalibriert wurde und bei 451 dann 0mV und bei 456 220mV anzeigt. Bei allem abseits davon steigt oder sinkt der Wert dann viel zu stark.
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

  7. #7
    Join Date
    26.05.2015
    Posts
    145

    Default

    OK. Werde neue Sonde bestellen und berichten...

  8. #8
    Join Date
    26.05.2015
    Posts
    145

    Default

    so, neue Sonde ist gestern gekommen. Jetzt habe ich endlich wieder realistische Werte...

    Übrigens, die ADC-Werte sind jetzt: ADC1 (Nullstecker): 452 und ADC2 (Referenz 220mV): 551

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •