Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rückförderpumpe startet immer auf 100%

  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2021
    Beiträge
    13

    Standard Rückförderpumpe startet immer auf 100%

    Hallo zusammen,

    ich steuere meine Red Dragon Speedy III 80 W über den Durchfluss-Sensor. Das funktioniert im Prinzip auch problemlos, nur beim Start der Pumpe wird der Controller mit 100% angesteuert (da der Durchfluss dann ja 0 ist). Das führt aber manchmal dazu, dass die Pumpe Luft zieht und dann abschaltet. Nach ein paar Sekunden regelt der Profilux dann den Controller runter bis der eingestellte Durchfluss erreicht ist (das ist so bei 35 Watt von 80 Watt). Hierzu benötigt die Pumpe dann aber mehrere Anläufe, da sie ja teilweise Luft zieht da 80 Watt zum Start einfach zu viel sind.

    Ich habe bereits versucht Umax der 0-10V Schnittstelle nach unten zu stellen - doch leider ist der kleinste einstellbare Wert 4,5 Volt - was bei der Red Dragon bereits 70 Watt entspricht. Warum ist die obere Grenze eigentlich limitiert?

    Viel besser wäre es, wenn beim Start der Pumpe der Profilux die Pumpe nicht mit 100% ansteuern würde, sondern auf der untersten Stufe beginnt und diese dann bis zum Durchfluss steigert. Ist dies möglich? Weiterhin würde mein Problem lösen, wenn Umax kleiner als 4,5 V eingestellt werden könnte.

    Hat hier jemand eine Idee - würde mich sehr über ein paar Ideen freuen

    Viele Grüße,
    Björn

  2. #2
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    47

    Standard

    Hallo Björn,

    so wird meine Pumpe auch gesteuert. Aber sie bleibt nicht einmal für eine Sekunde auf 100% und danach sinkt die Leistung. Dein Problem ist wahrscheinlich, dass du zu wenig Wasser im Technikbeckenabteil der RF-Pumpe hast. Ich kann deshalb nur das Verhalten bestätigen. Bis auf die Vergrößerung des Technikabteiles kann ich keine Tipps geben.
    Gruß Christian

  3. #3
    Registriert seit
    14.02.2021
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Pyrcon,

    danke für deine Rückmeldung. Ich habe das Problem jetzt genauer untersucht. Ich konnte es erstmal lösen indem ich die untere Schwelle auf 2V hochgestellt habe. Denn die Pumpe ist anscheinend doch nicht ausgegangen da sie Luft gezogen hat, sondern weil der Profilux sie so niedrig geregelt hat (auf unter 2 V), dass sie sich abgeschaltet hat (was aber laut Anleitung der Red Dragon 10V Schnittstelle eigentlich nicht hätte passieren sollen). Jetzt habe ich den Bereich zwischen 2V und 4,5V eingestellt und so regelt die Pumpe zwar zu Beginn hoch und kommt auf einen Durchfluss von über 3.000l/h um dann schnell runterzuregeln (auf gewollte 1.600l/h). Dabei sinkt sie sehr schnell auf 2V ab - dies führt jetzt aber nicht mehr zur Abschaltung. Ich hoffe das bleibt jetzt auch so - denn eigentlich hatte ich vorher auch 2 V als untere Grenze und es kam dann plötzlich zu diesem Verhalten.

    Nunja - ich werde es mal weiter beobachten.

    Viele Grüße,

    Björn

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •