Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Osmoseanlage mit Spülventil

  1. #1
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    33

    Standard Osmoseanlage mit Spülventil

    Hallo,
    ich würde gerne die programmierbare Logik für folgende Funktion nutzen:

    Wenn ich am PL Display zB Wartung 4 auswähle, soll das Magnetventil das Wasser einschalten, gleichzeitig soll die Osmoseanlage eingeschaltet werden und das Spülventil soll für 30 Sekunden einschalten.

    Also drei Komponenten:
    - Magnetventil Wasser
    - Osmoseanlage
    - Magnetventil zum Spülen

    Kann man das so realisieren?

    Vielen Dank vorab für jegliche Hilfe,
    Ron

  2. #2
    Registriert seit
    10.01.2020
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo Ron,

    das sollte folgendermaßen funktionieren:
    Bei dem Schaltkanal an dem das Magnetventil Wasser angeschlossen ist stellst Du die Funktion auf Wartung und den Funktionsparameter auf 4.
    Bei dem Schaltkanal für die Osmoseanlage genauso.
    Für das Magnetventil zum Spülen brauchst Du eine programmierbare Logik, hier stellst Du beim Eingang 1 die Funktion auf Wartung und den Funktionsparameter auf 4. Bei Funktion wählst Du den Operator Pulse und stellst die Zeit auf 30 Sekunden. Dem Schaltkanal mit dem Magnetventil Spülen weist Du als Funktion diese programmierbare Logik zu.
    Wenn jetzt die Wartung 4 gestartet wird schalten alle 3 Schaltkanäle ein, die für das Magnetventil Wasser und die Osmoseanlage bleiben solange auf ein wie die Wartung aktiv ist, der für das Magnetventil Spülen schaltet davon unabhängig nach 30 Sekunden aus.

    Gruß
    Volker

  3. #3
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Super, Volker!

    Hat geklappt!

    Ich kann C++, C# und sonst was, aber ich habe noch keinen Zugang zu dieser Logik gefunden.
    Aber ich glaube auch, dass ich mir da immer selbst im Weg stehe.

    Vielen Dank für die Antwort!

  4. #4
    Registriert seit
    10.01.2020
    Beiträge
    81

    Standard

    Gerne, freut mich, dass es funktioniert.

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    308

    Standard

    Stell Dir die Logik als eine Variable vor. Diese kann den Wert 0 und 1 annehmen.
    Die Meisten Verknüpfungen sind dann einfache Abfragen.
    Sind die Werte eins und 2 wahr, dann setze die Variable(Logik) auf 1, sonst 0.
    Bei den Zeitfunktionen ist es etwas schwieriger, kommt aber fast auf dasselbe raus.
    Es gibt im Downloadbereich eine ganz nette Anleitung dazu von GHL.
    Am Ende spiegelst du dann meistens den Wert der Logik auf einen Schaltkanal.
    Damit das Ganze dann ein wenig verwirrend wird, kann man sich den Weg häufig mit Invertierungen abkürzen.
    Die Funktion not macht das ganze deutlich übersichtlicher, verbraucht aber mehr von den zur Verfügung stehenden Gattern.
    Als Eingang für die Logik kannst du so ziemlich alles nehmen, was der Provilux hergibt. Für komplexe Aufgaben muss dann auch eine Logik wieder als Eingang für die nächste Dienen.
    Zusammengefasst, in sehr kleinen Schritten und nur in 0 und 1 als Abfrage oder sehr simple Funktion denken.

    Übrigens ist in dem oben genannten Lösungsweg die Möglichkeit einer Wartung nicht genutzt.
    Eine Wartung kann auch selbst Schaltkanäle übersteuern und Dinge regeln, dabei hat die Wartung fast immer das letzte Wort. Lediglich ein Gewitter kann eine Wartung noch überstimmen.
    In dem Lösungsweg ist die Wartung zur Zeitschaltuhr degradiert worden.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •