Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Tunze nanostream 6095 nur zwischen 3,5 und 4,5V steuerbar

  1. #11
    Registriert seit
    14.02.2021
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Heiko,

    vielen Dank für die ganze Forschungsarbeit die du dir gemacht hast. Die Idee mit dem Faden und Gewicht finde ich super. So etwas werde ich mir auch konstruieren - damit bekommt man bestimmt einen besseren Eindruck was an der Pumpe so passiert Dann werde ich auch mal vergleichen ob die 100% am Controller auch 100% am PL4 entsprechen.

    Viele Grüße,

    Björn

  2. #12
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bocholt, Münsterland
    Beiträge
    74

    Standard

    Hallo Bjorn,

    habe nur versucht zu helfen...

    Aber versuche es doch nur mal erst mit einer Strömungspumte mit "Faden und Gewicht"..

    - Aktion / Reaktion 0-100%

    Erst im weiteren Verlauf dann ...

    - Aktion / Reaktion; Wellen Generator... Zufall / Permanent .. Sinus / Rechteck .. Wellenlänge etc.


    Wenn Du dann ein Gefühl dafür bekommen hast evt. auch dann die 2 usw. (falls vorhanden) dazu nehmen.



    Viel Spaß und vor allem Erfolg!

    Gruß
    Heiko

  3. #13
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    16

    Standard

    Hi Björn,

    ich habe heute zwei 6095 am GHL in Betrieb genommen und konnte bei einer tatsächlich auch dein beschriebenes Verhalten beobachten. Die andere funktioniert einwandfrei in der Regelung über die externe 10V Schnittstelle. Bei der defekten konnte ich auch über die manuelle Regelung am Controller feststellen, dass die Pumpe nicht sauber pulst. Ich gehe da von einem Problem bei Tunze aus und werde die Pumpe einschicken.

    Grüße
    Timo

  4. #14
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    16

    Standard

    Hi Björn,

    ich habe eben mit Tunze telefoniert und mir wurde mitgeteilt, dass es eine Einstelloption am 7090 Controller gibt, um den Controller and den externen Controller (hier GHL) anzupassen, da es gelegentlich Schwankungen bei den Bauteilen gibt. Im folgenden Video ist das dargestellt. Ich habe es eben probiert und nun funktioniert die 6095 so wie sie es soll.

    https://www.youtube.com/watch?v=oaFUu7KW8qE

    Gruß
    Timo

  5. #15
    Registriert seit
    14.02.2021
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Timo,

    das klingt doch sehr gut. Das werde ich bei mir doch am Wochenende direkt ausprobieren und dann berichten.

    Danke für deinen Post und den Videolink.

    Viele Grüße,
    Björn

  6. #16
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bocholt, Münsterland
    Beiträge
    74

    Standard

    Hallo Björn,
    Hallo Timo,

    jetzt wo ich lese was Timo geschrieben hat und mir das Video angesehen habe, dämmerts mir...

    Habe es mal gleich "nochmals" bei meiner Tunze Nanostream 6040 und Controller 7090.500 probiert.
    Mit dem Ergebnis, dass ich unter den Einstellungen 1-10V Schnittstelle den Eintrag Umin von 4 auf 2V (Volt) reduzieren konnte.

    Weiterhin habe ich bei dem Versuch am Controller 7090.500 gesehen, dass die maximale Ausgangsspannung des Controller nur 8 Volt ist.
    Da habe ich mal gleich auch den Eintrag Umax von 10 auf 8V reduziert...

    Viel Erfolg am Wochenende Björn


    Gruß
    Heiko

  7. #17
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    16

    Standard

    Hi Heiko,

    Wo hast Du gesehen, dass die maximale Ausgangsspannung nur 8V ist? Am Controller Output nehme ich. Aber der external control ist ja ein Eingang. Ich gehe davon aus, dass die 8V für dem Motorblock der Pumpe gemeint sind. Oder was meinst Du?

    Gruß
    Timo

  8. #18
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bocholt, Münsterland
    Beiträge
    74

    Standard

    Hi Timo,

    genau am Controller, Rückseite s. Bild.. Der PL gibt die Range von Spannung heraus, welche an der jeweiligen Schnittstelle des PL eingestellt ist..
    Habe nur gedacht, wenn der Controller selbst nur maximal 8 Volt ausgibt, wäre es besser auch die Ausgabe des PL so zu begrenzen.

    Gruß
    Heiko

    IMG_20210510_194232.jpg

  9. #19
    Registriert seit
    26.07.2020
    Beiträge
    16

    Standard

    Hi Heiko,

    ich denke wie gesagt nicht, dass die 8V die obere Grenze für die Kontrollschnittstelle sind. Das sind ja üblicherweise 1-10V Schnittstellen. An meinen Stream 3+ bemerke ich auch immer noch einen deutlichen Unterschied zwischen 8V und 10V vom PL.
    Ich habe die Schnittstellen für alle meine Tunze Pumpen jetzt auf 1V-10V stehen.

    Gruß
    Timo

  10. #20
    Registriert seit
    16.08.2015
    Ort
    Bocholt, Münsterland
    Beiträge
    74

    Standard

    Hallo Timo,

    auf dem Tunze Controller 7090 steht nun mal maximale Ausgangsspannung 8 Volt.
    Es stellt sich höchstens die Frage, was der Tunze Controller mit der DC - Spannung von PL macht, wandeln oder 1:1 weiterleiten an die Pumpe.

    Seitens der Pumpe sollte es keine Rolle spielen, denn dort steht 8 -12 Volt DC.., s. Bild.

    Gruß
    Heiko

    Screenshot_20210510_205714.jpg

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •