Results 1 to 4 of 4

Thread: Segment bei Lightbar selbst wechseln?

  1. #1
    Join Date
    28.03.2016
    Posts
    8

    Default Segment bei Lightbar selbst wechseln?

    Guten Morgen,
    Ich habe gestern festgestellt, dass ein Segment bei meinen429212EE-6294-42E2-AE95-39005AA01A7E.jpeg Mitras lightbar 1 100 scheinbar defekt ist. Siehe Bilder im Anhang.
    Ich habe einen kompletten lightbar in Reserve und frage mich nun, ob ich selbst ein heiles gegen ein defektes Element tauschen kann.
    Von außen betrachtet sieht es einfach aus. Bevor ich mit dem Schrauben beginne, möchte ich aber sicher sein...
    Die lightbars sind 4 Jahre alt. Wie lange halten die eigentlich üblicherweise wirklich?
    Grüße Lars 171BA58E-2BE9-433F-BAAF-EE79A3E01D84.jpeg

  2. #2
    Join Date
    19.04.2009
    Posts
    7

    Default

    Hallo Lars,
    Ich hab 4 Mitras Lightbar 1 100 Daylight seit 2015 in Betrieb. Auch bei mir sind einzelne Segmente defekt. Und ich überlege mir aus den Teilen zwei bis drei funktionierende zu bauen. Damit ich noch die restliche Lebensdauer der LED ausnutzen kann.

    Hattes du deine Idee umgesetzt und wenn ja was ist das Ergebnis?
    Gruss Felix

  3. #3
    Join Date
    24.07.2013
    Posts
    328

    Default

    Hallo ,
    Ist auch recht simpel aufgebaut, hab meine auch aufgeschraubt, die dichtung wieder rein zu fummeln ist etwas schwierig.
    Aber die Segmente tauchen geht.
    Gruß Mario

  4. #4
    Join Date
    12.04.2015
    Posts
    338

    Default

    Die LED Platinen sind mit dem Gehäuse verklebt. macht nicht viel Spaß die da runter zu bekommen, ist aber kein großes Problem insbesondere, da auf der geklebten Seite keine Bauteile verbaut sind.
    Zum Wieder verkleben würde ich B-7010 Klebeband empfehlen.
    Zum Wiedereinsetzen der Dichtungen viel Gedult.

    Auseinanderbauen wie folgt:
    Stecker ab
    Endkappen abschrauben
    Silikonschnur zwischen Plexiglasscheibe und Metallgehäuse entfernen
    Plexiglas abnehmen, reinigen
    Leds vom Ende der LEDs vorsichtig rückbauen und Kleber lösen. Steuerelektronik möglichst verklebt lassen.
    Defektes Modul tauschen
    Danach das ganze Rückwärts.

    Zur Haltbarkeit:
    Ich hatte immer Probleme mit sehr niedrig gedimmten Zuständen.
    Bei den neueren Modellen wurde dem Rechnung getragen, dass die LEDs nun immer einen Mindeststrom erhalten.
    Für meinen Geschmack ist nun die dunkelste Stufe schon zu hell, dafür habe ich aber keine Probleme mehr mit Ausfällen.
    Mit den Gehäusen der 2. Generation soll auch die Kühlung deutlich verbessert worden sein.

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •