Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KH Director Regelung einstellen... Ich kapier es nicht

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    30

    Standard KH Director Regelung einstellen... Ich kapier es nicht

    Hallo zusammen,

    Ich habe leihweise von einem Kumpel einen KH Director und versuche nun damit warm zu werden. Messungen funktionieren bis auf ein paar Start Schwierigkeiten ganz gut. Er ist nun aber in der Lage, Messungen selbstständig durchzuführen. Hurra.

    Jetzt will ich eine Regelung erstellen und stoße somit an meine Grenzen, keine Ahnung ob ich zu doof bin ich kapiere es einfach nicht!

    Ausgangssituation: Ich dosiere auf mein Becken 100 ML KH steigernde Flüssigkeit standardmäßig am Tag. Die Zahlen stimmen jetzt nicht genau das ist nur zum verdeutlichen jetzt. Die 100 ml teile ich auf 4 Dosierungen auf, sprich ich dosiere 4x 25 ML am Tag. Zeitlich über den Tag (24 H) verteilt.

    Nun habe ich mich für den Add On Regelmodus entschieden.

    Was bedeutet konkret Volumenänderung? Wenn ich hier zb 25ml eingebe... Heißt das, er kann dann maximal 25ml von meiner bereits festgelegten Dosis variieren? Also dass er am Tag dann maximal 125 ml (meine 100ml+ die 25ml die ich ihm an Spielraum eingeräumt habe) ?? Bzw. 75 ml mindestens (meine 100ml-25ml Spielraum)??

    Und was ist dann das Limit bei KH Heben/Senken?

    Kann ich das so verstehen, wenn ich bei Volumenänderung 20 eingebe und bei Limit bei KH heben und senken jeweils 5... Dann hat er am Tag maximal 20 ml, die er variieren kann, jedoch nur 5 ml pro Einzeldosis und im gesamten dann 20 ml?

    Ich habe leider immense Schwierigkeiten zu verstehen, was auf die einzelne Dosis und was auf den Tag bezogen ist.

    Was ich mir vorgestellt habe... BZW was ich will: dass er am Tag von meiner bereits festgelegten Dosiermenge (100ml) maximal 20 ml mehr hinzugibt oder weg lässt (Je nach KH) und dabei maximal 5 Milliliter bei jeder Einzeldosis variiert.

    Es wäre richtig lieb, wenn mir das jemand Idiotensicher erklären kann damit ich das verstehe.

    Lg
    Thomas

  2. #2
    Registriert seit
    09.11.2017
    Beiträge
    758

    Standard

    Hallo,

    Volumenänderung ist die Anpassung der Dosierung pro 1 dKH Abweichung zum Sollwert.
    Die Limits begrenzen die Anpassung um z. B. eine zu hohe Anpassung bei einer Fehlmessung zu verhindern.

    Die berechnete Anpassung gilt dann für jede Dosierung bis zur nächsten KH Messung.

    Sehen Sie dazu auch unsere FAQs und Anleitungen: https://www.aquariumcomputer.com/de/support/
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

  3. #3
    Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    30

    Standard

    Ah vielen Dank...

    Das heißt dann im Klartext:

    Um die Karbonathärte um 1 zu erhöhen benötige ich 10ml (angenommen) Flüssigkeit aus der Voratsflasche.

    Das heißt, ich stelle dann bei Volumenänderung 10 ein (da ich 10ml brauche um den Wert um 1 zu erhöhen)

    Stelle ich dann bei Limit 2ml ein, wäre es nicht möglich, die KH um 1 zu erhöhen, da er ja pro Dosis (Bei 4 am Tag) nur maximal 2ml mehr dazu geben darf, richtig? Wenn uch bei Limit dann 2,5 eintrage, dann dürfte er am Tag Pro Dosis 2,5 ml mehr dazu geben und würde so bei 4 DOsierzeiten auf 10ML maximal kommen und würde nach dieser Aufführung wie ich es oben beschrieben habe den KH Wert maximal um 1 am Tag anheben können. Richtig?

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    118

    Standard

    Ich sage mal vorsichtig:
    Ja, genau so ist es bzw. sollte es sein.

    Bei Vol. Änderung habe ich bei mir zum Beispiel nur für Hälfte angegeben. Ich habe seit den Essentials Pro sogar wirklich so kleine Dosiermengen. Diese präzise und tröpfchenweise zu dosieren klappt mit den GHL Dosern hervorragend.

    Die Hälfte habe ich nur zur Sicherheit gemacht. Ich möchte gar nicht, dass er mir den KH um 1 pro Tag erhöht, sondern nur Max. 0,5.

    Die Limits habe ich wie folgt eingestellt: Volumenänderung/ Anzahl der einzelnen Dosierungen am Tag. Ich hätte auch bei Volumenänderung den realen Wert eingeben können und dafür die Limits dann einfach halbieren, das wäre wohl aufs gleiche rausgekommen.

    Aber wenn der KHD so viel nachdosieren müsste, dass er durch meine eingebaute Sicherheitsmaßnahme es nicht schafft den KH zu halten, dann will ich persönlich 1. wissen was los ist und 2. passe ich dann lieber die Grundmengen der einzelnen Dosierungen an.

    Du musst auch beachten, dass er diese Änderung nicht für deine 4 Dosierzeiten durchzieht, da er ja im Idealfall dazwischen eine neue Messung macht und sich dann danach neu berechnet.

    Auch wichtig ist, dass zwischen Dosierzeiten und der Zeit der (automatischen) KHD Messung genug Zeit ist, dass dich das Wasser mit den frisch dosierten Mittel gut vermischen kann.

    WICHTIG!!!
    Das war meine persönliche Interpretation des ganzen, ich habe mit GHL nichts zu tun ( außer dass ich zu viel Geld für GHL Geräte ausgebe) dein Gedankengang scheint aber so korrekt zu sein. Ich würde jetzt noch warten, bis @Thilo Oder ein anderer Supportmitarbeiter das ganze absegnet. Dann kannst du ganz sicher sein.

    Viele Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    09.11.2017
    Beiträge
    758

    Standard

    Ja, genau so verhält es sich.
    Ich würde aber in dem Fall, wenn mehrere Dosierungen zwischen den Messungen liegen, die Volumenänderung anpassen. Also bei z.B. 4 Dosierungen zwischen den Messungen die Volumenänderung durch 4 und die Limits dann entsprechend so setzten, um wie viel der KH Wert maximal automatisch verändert werden darf.

    Der Ansatz von Kupferanemone, wenn öfters größere Anpassungen berechnet werden würden dann die Grunddosierungen anzupassen, ist gut und auch von uns so empfohlen.
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

  6. #6
    Registriert seit
    23.11.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    ist es dann so, dass die "berechnete Anpassung" für EINE Dosierung (egal wieviele Dosierungen man im Dosierplan eingestellt hat) gilt und die Menge der im Dosierplan eingestellte Menge DAZUGERECHNET wird?

    Seh ich das richtig, wenn ich möchte das die Standarddosierung vom Dosierplan auf alle Fälle dosiert werden sollte (auch wenn "berechnete Anpassung" MINUS) ich einfach bei "Limit bei KH Senken" 0 eingeben muss?

  7. #7
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    118

    Standard

    Zitat Zitat von Jean-Luc Beitrag anzeigen
    ist es dann so, dass die "berechnete Anpassung" für EINE Dosierung (egal wieviele Dosierungen man im Dosierplan eingestellt hat) gilt und die Menge der im Dosierplan eingestellte Menge DAZUGERECHNET wird?
    Nein. Wenn er angenommen JETZT misst und hierbei eine Korrektur von 10 (ml oder%, je nach Modus) berechnet, dann gibt der diese 10 ml/% bei jedem folgenden Dosiervorgang nach deinem Plan hinzu, bis zur nächsten Messung. Bei der nächsten Messung berechnet er sich dann neu und behält den neuen angepassten Wert bis zur nächsten Messung bei. Ich habe am Anfang 2 oder 3 Messungen am Tag gemacht, beobachtet was der KHD so macht und dementsprechend die Zahlen angepasst, das ist ein bisschen Fummelarbeit, aber wenn es passt, dann regelt er völlig super und zuverlässig.

    Zitat Zitat von Jean-Luc Beitrag anzeigen
    Seh ich das richtig, wenn ich möchte das die Standarddosierung vom Dosierplan auf alle Fälle dosiert werden sollte (auch wenn "berechnete Anpassung" MINUS) ich einfach bei "Limit bei KH Senken" 0 eingeben muss?
    Ja, mit der NULL verbietest du ihm quasi, bei der Abwärtsregelung Korrekturen zu veranlassen. ( GHL Korrigiert mich bitte, wenn ich was falsches sage)

    Ich hab mich in den KHD ziemlich tief reingedacht, schon eine Woche bevor ich Ihn hatte die Bedienungsanleitung studiert usw, weil es einfach so viel hier zu verstehen gibt, Aber der KHD, der ja als Titrator dient ist absolut genau und zuverlässig, besser als jeder Tröpfchentest... Ich messe immer mit dem Salifert Test, mit dem ATI Test und dem KHD die Karbonathärte, wenn ich eine Probe Beckenwasser zur ICP-OES Analyse zu ATI schicke. Der KHD ist bei jeder Analyse immer am nähesten am Laborwert (ATI z.B. benutzt einen Labor Titrator zur KH Bestimmung) gefolgt vom ATI Tröpfchentest und danach kommt Salifert.

    Also Messung= Top, Justiuerung= Fummelarbeit. Aber wenns läuft, dann läufts

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •