Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Stromschlag an PL4 am Redox BNC Stecker

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard Stromschlag an PL4 am Redox BNC Stecker

    Hallo.

    Ich habe zwar schon ein Ticket eröffnet, aber da GHL im Moment Betriebsferien hat wollte ich fragen, ob mir vielleicht im Vorab jemand einen Ratschlag geben kann.

    Mein Redoxwert war ein paar Tage lang bei 1000mV. Da dachte ich, da stimmt was nicht und wollte die Elektrode neu Kalibrieren. Wenn ich nur den Redox BNC Stecker anfasse passiert nichts. Wenn ich aber zusätzlich noch an den Temperatur BNC Stecker außen dran komme, bekomme ich einen ordentlichen Stromschlag. Der Profilux arbeitet ja eigentlich nur mit 12V, ich gehe davon aus, dass die Spannung im Inneren hochgetaktet wird und hier irgendwas durchgehauen hat. Nachdem das passiert ist, hat der Profilux Datum und Uhrzeit verloren.

    Hat jemand vielleicht schon mal das gleiche Problem gehabt und weiß hier Abhilfe zu schaffen?

    Mein Profilux hat noch Garantie. Ich denke, er wird eingeschickt werden müssen. Kann mir jemand sagen, ob GHL für solche Fälle evtl. Leihgeräte anbietet, oder ähnliches? Ich steuere das gesamte Becken mit dem Profilux, ich hätte weder Strömung noch licht, keine Dosierung (Da die Pumpe eine Slave ist) usw... Ist GHL hier hilfsbereit? Oder muss ich mich besser um Alternativen kümmern?

    Danke schon mal

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.711

    Standard

    Hallo, solche Ströme sollten eigentlich nirgends anliegen, und sicher nicht über den Profilux. Prüfe einmal, ob deine "Haupt"-Steckdose geerdet ist. Stecke nach und nach alle Geräte aus, welche direkt im Wasser sind. Pumpen/Heizstäbe usw. Hochgetaktet wird da nichts. Prüfe auch, ob dein Aquarium korrekt geerdet ist.

    Gruss Pit

  3. #3
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    7.623

    Standard

    nein, da wird nichts "hochgetaktet", intern sind nur 5V und 12V

    ein "Stromschlag" kann daher nur von extern kommen, z.B. schlecht geerdete Steckdose oder über 1-10V angeschlossenen Verbraucher, z.B. Pumpen oder Leuchten

    -> nichts einschicken da nichts defekt, äußere Störquelle beseitigen
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Ich wollte mich auf die Fehlersuche begeben, habe mit einem Multimeter zwischen den BNC Steckern gemessen... Nichts...

    Nachdem mal die Heizung kaputt war und ich einen Schlag im Filterbecken bekommen habe (Damals hatte ich noch keinen Profilux) habe ich mir einen FI fürs Aquarium installieren lassen und das Aquarium (das Wasser) geerdet (Titanstab im Filterbecken)

    Wenn im Filterbecken ein Defekt gewesen wäre, hätte ja hoffentlich der FI ausgelöst.

    Vielleicht war ich auch statisch aufgeladen, keine Ahnung, auf jeden Fall ist das "Problem" nun von selbst (hoffentlich) verschwunden.

    Dieser Thread kann gerne gelöscht werden, bevor er vielleicht anderen Usern Angst macht oder für Verwirrung sorgt.

    Danke euch trotzdem, vor allem Matthias, der im Urlaub geantwortet hat

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •