Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Osmosewasser automatisch nachfüllen

  1. #11
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    Jena
    Beiträge
    206

    Standard

    Hallo Pit,
    mein Aquarium hat 1,5m mal 3,5m Oberfläche und am Tag verdunsten da bestimmt 30 l und mehr (im Sommer) ich kann es nicht messen das sich der Leitwert ändert.

  2. #12
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.984

    Standard

    Mag ja sein, habe nie etwas anderes behauptet. Du musst aber auch noch die anderen von mir erwähnten Faktoren beachten. Deine rund 30 Liter werden ja vermutlich nicht auf einmal nachdosiert. Vermutlich bleibt der Leitwert ausserhalb des der Messgenauigkeit. Heisst es wird schon durch Auslösen des Levelsensors zudosiert, so dass der Leitwert noch gar nicht reagieren kann. Das ist jetzt bei dir so, es ist aber nicht grundsätzlich so. Wasser verdunstet, Salze sind dann prozentual mehr im Wasser, Leitwert steigt. Einfache Physik/Chemie.
    Wenn man optimieren möchte, macht man in der programmierbaren Logik eine OR Anweisung mit dem/den Levelsensor/en und dem Leitwert um eine Schaltung auszulösen. Oder je nach dem wie es passt, um etwas mehr Sicherheit zu haben eine AND Anweisung, wenn es immer noch nicht reicht einen Zusatzsensor, welcher das Überlaufen verhindert, und oder eine Zeitbeschränkung

    Gruss pit

  3. #13
    Registriert seit
    02.08.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Hallo,
    ich bin gerade am überlegen wie ich das mit dem Verdunsteten Wasser mache. Ob mit Optischen oder Mechanischen Schalter oder mit Leitwert? Vielleicht kann ja der ein oder andere mal seine Erfahrungen zu den verschiedenen Methoden erzählen. Ich finde ja die Methode mit dem Leitwert ziemlich interessant.

    LG
    Thiemo

  4. #14
    Registriert seit
    20.04.2019
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Thiemo Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin gerade am überlegen wie ich das mit dem Verdunsteten Wasser mache. Ob mit Optischen oder Mechanischen Schalter oder mit Leitwert? Vielleicht kann ja der ein oder andere mal seine Erfahrungen zu den verschiedenen Methoden erzählen. Ich finde ja die Methode mit dem Leitwert ziemlich interessant.

    LG
    Thiemo
    Hi.

    Habe mich vor 1,5 Jahren für den mechanischen Float Sensor entschieden. Der arbeitet völlig Fehler frei seit dem ersten Tag. Ein zusätzlicher optischer Sensor ist als Notabschaltung in Betrieb und wurde bisher nie gebraucht. Außerdem wurde Software seitig eine maximal zeitliche Nachfüllung angegeben (in Minuten).

    Die gesamte GHL Schiene läuft bei mir völlig stressfrei !

    Gruss
    Stadtmensch

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •