Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mitras 6200 HV fragen zum Soektrum

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard Mitras 6200 HV fragen zum Soektrum

    Hallo.
    Ich habe mir online eine Mitras 6200HV bestellt. Diese kam heute an und morgen wollte ich diese in Betrieb nehmen.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, man kann einiges falsch machen, was die Einstellungen des Spektrums betrifft.

    Leider bin ich hier gar nicht wirklich fit. Ich habe 2 Teszla leuchten mit dem ProfiLux gesteuert, allerdings haben die nur 3 Lichtkanäle und beim einstellen hätte ich Hilfe aus dem Forum.

    Ich will erst einmal schauen, ob ich mit der Mitras zufrieden bin und habe noch kein Erweiterungsmodul für den ProfiLux bestellt. Ich möchte nun quasi die Mitras über usb anschließen und sie autark betreiben. Wenn alles passt möchte ich mir dann (je nach Ausleuchtung) evtl noch eine kaufen, die Erweiterungskarte besorgen und die Leuchte(n) dann vom ProfiLux steuern lassen.

    Deswegen wäre es super, wenn ich mir ein Licht Szenario zusammen basteln könnte, was autark auf der Mitras läuft und was später dann 1:1 auf den ProfiLux übertragen werden kann.

    Kann mir jemand sagen, was ich beim einstellen beachten muss, welche Kanäle wie intensiv laufen müssen (Meerwasser)

    Danke schon mal

    Viele Grüße
    Joe

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hier einmal eine Vorlage die du zu experimentieren verwenden kannst. Du kannst sie aber problemlos einsetzten, passiert nichts dabei. In der Vorlage siehst du die wichtigsten Parameter. Info: Farben nur zum anpassen der Spektren ändern, und nicht für heller oder dunkler. Ob du hier oder da etwas mehr oder weniger blau machst, ist meist nicht sehr relevant. Du kannst auch eine Vorlage erstellen, und zum darüberschauen hier posten.

    Gruss pit

    Kupferanemone-Mitras LX 6200HV- mit Nachtlicht.zip

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Hey Pit, super, mal wieder vielen Dank dir.

    Ich werde wohl erst am Osterwochenende dazu kommen, das in Angriff zu nehmen. Noch besser um mich schon mal theoretisch darauf vorzubereiten

    Woher kann ich denn erkennen, welches Spektrum für mich gut ist und welches eher schadet? Also was darf ich verstellen und was nicht?

    Ich werde auf das Angebot, das Spektrum hier zu posten gerne noch einmal zurück kommen (müssen)... Es wäre im Vorfeld schon mal sehr hilfreich, zu wissen, in welchem Rahmen ich spielen darf bzw. sollte.

    Meine vorherige Leichten halten nur 3 Kanäle, die habe ich alle gleichermaßen stark eingestellt, mit Ausnahme der Blauphase, diese habe ich etwas erweitert...
    Bei der neuen sind es ja nun wesentlich mehr Kanäle.

    Vielen lieben Dank schon mal

    Gruß
    Joe

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Ich hab gestern mal rein gesehen... Sehe ich das richtig, dass der Sonnenaufgang - und Untergang mit Rotem Licht gemacht wurde? Kann ich das auch mit Blau machen? Weil das gefällt mir besser

    Gilt dann für mich einfach, alle Regler sollen gleichmäßig bis zur 100% Marke aufgezogen werden, außer die beiden, die du nur halb bze. 3/4 gemacht hast?

    Viele Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Du kannst den Sonnenaufgang/untergang natürlich auch mit blau machen. Für die Lebewesen ist eher die Hauptbeleuchtungszeit relevant.So über den Daumen solltest du dort zwischen 10000 und 15000 Kelvin, oder auch mehr liegen. Setze ein Häkchen bei "Direkt auf Leuchten aufgeben, damit du die Einstellungen direkt sehen kannst.Du kannst natürlich alle Farben anpassen. Nur wenn du du den Regler einer Farbe nach unten ziehst, wir zwar der Farbanteil geringer, aber eben auch die Lichtleistung. Wird es zu viel, muss man dies etwas mit der Beleuchtungsdauer kompensieren.


    Gruss pit

  6. #6
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Hi Pit,

    Ich habe das ganze heute nun mal versucht... Das Spektrum in der "kernzeit" habe ich mit dem Light Composer im Prinzip so gestaltet wie du, außer, dass ich etwas mehr Rot rein gehauen habe.

    Gibt es hier was auszusetzen, bzw. kann ich hier etwas verbessern? Kritik ist bei mir gerne Willkommen

    Kann ich die .LPC Dateien auch "offline" bearbeiten? Also ohne, dass Leuchte, respektive Profilux mit dem Computer verbunden ist?

    Viele Grüße
    Joe
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #7
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hallo Joe
    Kannst du so machen. Achte darauf, dass die Hauptbeleuchtungszeit nicht zu kurz ist. Kannst du aber im Betrieb Stufenweise anpassen. Dein "16:00 Uhr Eintrag" wöchentlich um eine halbe Stunde erhöhen. (Wenn es z.B Wachstumsprobleme gibt)
    Einstellungen für den Mond habe ich nicht gesehen bzw kann ich nicht überprüfen.
    Benutze unbedingt die Akklimatisierung beginnend bei 60-70 % über 3 Wochen
    Teste bitte zu Sicherheit ob die Farben der einzelnen Lichtkanäle passen. Farbmischung bearbeiten "direkt auf Leuchten ausgeben" markieren, und die Schieber einzeln nacheinander bewegen. Ich bin mir bei diesen 6200HV als nicht so ganz sicher.Es hat sich bei mir einmal eine falsche Vorlage eingeschlichen. Sollte aber passen

    Gruss Pit
    PS: Der LightComposer funktioniert nicht im offline Betrieb. Du brauchst irgend eine Verbindung zu einem Profilux oder Mitras.

  8. #8
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Hey Pit,

    Vielen Dank fürs überprüfen

    Wie lange würdest du denn den "16 Uhr Eintrag" ausdehnen? Ich habe mir beim einstellen vorhin auch gedacht, das ist irgendwie ein bisschen kurz... Ich habe es nun so ähnlich wie bei der Lampe zuvor eingestellt. Vorher hingen 2 Teszla drüber, heute habe ich eine Teszla durch die Mitra ersetzt... Die Mitra läuft im Eco Modus, Akklimatisierung ist um 70% gedrosselt, die Dauer habe ich allerdings nur auf eine Woche gemacht... Ist die eine Woche zu kurz?

    Mit den 30% Leistung, die sie momentan bringt ist sie fast so hell wie die Teszla, die auf 100% läuft...

    Bin echt gespannt, in wiefern sich das Wachstum usw. verbessert...

  9. #9
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Lass den 16:00 Eintrag erst einmal so wie es ist. Ich dachte eigentlich die Akklimatisierung auf 60-70% einzustellen, und nicht um diese Höhe zu reduzieren. 14 Tage solltest du minimum akklimatisieren, damit sich die Tierchen u.a.an das Hyperviolet, oder besser, den hohen Blauanteil gewöhnen können

    Gruss Pit

  10. #10
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    106

    Standard

    Hi Pit,

    Die Mitras hängt ja jetzt neben der Teszla über dem Becken. Ich habe mit den "Drosseln" im Reiter Akklimatisierung so lange rum gespielt, bis sie der Helligkeit entsprochen hat, die die Teszla bringt (Optisch). Ich bin bei 34% stehen geblieben, um es genau zu nehmen. In 2 Wochen habe ich dann die 100%, das sollte reichen.

    Beim Mondlicht habe ich einfach, nachdem das Licht komplett aus geht bei Royalblau von 22,30-8,00 Uhr 4% eingestellt, habe den Haken bei "Abhängig von Mondphase" gesetzt, im Reiter Simulation -> Mondphase habe ich dann Start: 22,30 Uhr und Endzeit: 8:00 eingetragen. Das sollte doch das ganze Hexenwerk gewesen sein, oder? Ist Royalblau richtig für den Mond, oder nimmt man da besser einen anderen Kanal dafür?

    Hier hätte ich noch eine Frage aus Neugier: Ich habe 2 Felder. Ein mal Basis Mond und ein mal Erweiterter Mond.
    Das "erweiterter Mond" ist allerdings ausgebaut, also ich habe standardmäßig Basis Mond drin. Geht das vielleicht dann nur mit der LX7xxx?

    Vielen Dank schon mal

    Viele Grüße
    Joe

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •