Results 1 to 8 of 8

Thread: Anschluss Giesemann Matrix

  1. #1
    Join Date
    13.01.2010
    Location
    Fruthwilen
    Posts
    30

    Default Anschluss Giesemann Matrix

    Hallo zusammen,
    Leider haben sich meine Fragen aus den anderen Forenbeiträgen noch nicht so ganz geklärt, darum möchte ich gerne mal mein Problem schildern.

    Ich habe eine Giesemann Matrix (8*54W) wobei jeweils 4 Leuchtstoffröhren (zusammen) gedimmt werden können (zur Zeit ist allerdings noch nichts gedimmt). Die Verkabelung sieht so aus, dass für jedes Paar (4 Leuchten) 1 Leitung, 1 Neutral, 1 Erdung und eine Ansteuerung für 1-10V Schnittstelle vorhanden sind. (Zur Zeit werden aber nur die Stromzufuhr benutzt, 1-10V Kabel noch nicht).
    Wenn ich aber den LF-Abox in den Bildern genau betrachte, dann ist dort der Anschluss für 1-10V mit 2 Steckereingängen vorhanden.

    Nun möchte ich gerne fragen, ob mir jemand genau sagen kann, wie der Anschluss funktioniert resp. erfolgen muss und was für Zubehör benötigt wird, so dass ich dann die nötigen Mittel bestellen kann.

    Herzlichen Dank
    Gruss
    Lorenz

  2. #2
    Join Date
    19.02.2009
    Posts
    2,150

    Default

    Ja dann brauchst Du 2 mal LF-ABOX.

    Die Steuerleitung auf die 1-10V Lüsterklemmen der LF-ABOX rauf und die 220V Zuleitung der Lampe kommt mit einem Schukostecker 220V in die LF-ABOX (Zwischenstecker).

    Ein beilegtes Westernkabel der LF-ABOX verbindet dann Profilux mit der LF-ABOX.

    -----------------------------------

    Andere Möglichkeit wenn Du noch 2 Steckdosen der GHL Steckdosenleiste frei hast.

    Dann brauchst Du 1 mal LBF-AP. Dort an die Lüsterklemmen kommen die Steuerleitungen 1-10V von Giesemann. Die beiden 220V Stecker kommen dann getrennt in jeweils eine Steckdose der Powerbar oder STDL4-4D. Die Steckdosen werden dann als Beleuchtung (x) konfiguriert und übernehmen dann die Abschaltung der Beleuchtung bei Dimmstellung < 1% wie es auch die LF-ABOX machen würde.
    Jens Meyer


  3. #3
    Join Date
    13.01.2010
    Location
    Fruthwilen
    Posts
    30

    Default

    Wow, herzlichen Dank für die ausführliche Beschreibung. Nun sollte alles klar sein.

    Werde wohl die Variante mit der GHL Steckdose bevorzugen, damit ich die Stecker nicht noch auf die Schuko-Version wechseln muss.

    Wieviele GHL Steckdosenleisten (Powerbar 6D-CH) kann man denn an den Profilux 3 ex anschliessen, ohne die Erweiterungsbox?

    Nochmals besten Dank für die schnelle und sehr kompetente Antwort.
    Gruss
    Lorenz

  4. #4
    Join Date
    21.05.2009
    Location
    Bamberg
    Posts
    367

    Default

    Von den 6D (Digitale) max. 24 Steckdosen also 4 Leisten
    und von den PAB max. 64 Steckdosen also 10 Leisten.

    http://www.aquariumcomputer.com/Syst.../computer.html
    mfg


    Klaus D.

  5. #5
    Join Date
    13.01.2010
    Location
    Fruthwilen
    Posts
    30

    Default

    Perfekt!

    Herzlichen Dank für die Info!!

  6. #6
    Join Date
    13.01.2010
    Location
    Fruthwilen
    Posts
    30

    Default Anschluss LBF-AP

    Hallo zusammen,
    ich habe leider nochmals eine Frage betreffend den Anschluss der Giesemann Lampe an den LBF-AP:
    - Pro gedimmtes Leuchtenpaar ist ein 1-10V Kabel an der Giesemann Leuchte (d.h. es sind zwei Leuchtenpaare, sprich 2 Kabel, die getrennt geschaltet werden)
    - LBF-AP hat allerdings bei der Klemme "X2" immer ein + und ein - (bei L1/L3 und L3/L4)

    Wie muss ich nun die zwei 1-10V Kabel auf die vier Anschlüsse verteilen? Hat denn diese + oder - eine spezielle Bedeutung, die man beachten muss??

    Besten Dank für Eure Inputs!

    Gruss
    Lorenz

  7. #7
    Join Date
    18.02.2009
    Location
    Kaiserslautern
    Posts
    7,703

    Default

    wegen der Kabelbelegung bei Giesemann anfragen, wir wissen nicht wie die ihre Kabel verklemmt haben

  8. #8
    Join Date
    13.01.2010
    Location
    Fruthwilen
    Posts
    30

    Default

    Hallo Matthias
    besten Dank für die Info.

    Nach Aufschrauben der Leuchte habe ich dann gesehen, dass es doch für jedes Leuchtenpaar einen +/- Anschluss hat. Man muss einfach die Drähte bis zum EVG zurückverfolgen, damit man den + resp. - Anschluss richtig zuordnen kann. Und sich nicht von den Farben verwirren lassen...

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •