Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Umstellung auf LX 7 geplant... Hätte die ein oder andere Frage dazu

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    69

    Standard Umstellung auf LX 7 geplant... Hätte die ein oder andere Frage dazu

    Hallo.

    Ich Würde gerne umstellen auf die LX7 am Meerwasserbecken.

    Hierzu hätte ich ein Paar Fragen

    1. Kann ich die Beleuchtung vom Profilux 4 (bereits vorhanden) steuern lassen? Oder kann die das nur selbstständig? Ich finde es nämlich super, dass ich über das Profilux Touch über die Wartungsfunktion dann mit einem Druck das Licht an/aus machen bzw. dimmen kann. Oder benötige ich hierfür ein zusätzliches Modul?

    2. Ich habe gelesen, dass die LX7 etwa 90x60 cm ausleuchtet. Mein Becken ist 120 lang und 50 tief. Das wär ein "Rand" von 15 cm rechts und links, wenn ich die Leuchte in die Mitte hänge. Ist der Kegel sehr "scharf"? Oder ist es dann im Randbereich trotzdem noch hell, sodass ich dort Weichkorallen halten kann? Oder ist die Hell/Dunkel Grenze sehr scharf?

    3. Gibts die Leuchte nur mit 6 LES Spots? Oder sind vielleicht in Zukunft kleinere geplant? Ideal wäre, wenn ich 2 nebeneinander hängen könnte. aber das wäre preislich zu heftig und für diese Beckengröße etwas überdimensioniert

    Momentan habe ich 2 Giesemann Teszla und je eine rechts und links. Aber diese Dinger sind ... naja... nicht so wirklich geeignet.

    Dankeschön schon mal

    Lg
    Joe

  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Hallo Joe
    Um eine LX über den Profilux zu steuern benötigst du die PLM-PWC Erweiterungskarte. Die Leuchten haben eine Abstrahlwinkel von 120°. Dunkel ist es im Randbereich sicher nicht. Der Randbereich wird sicher noch mehr als ausreichend beleuchtet. Sie macht eher ein gleichmässiges flächiges Licht. Je nach Beckenhöhe, kannst du auch die LX etwas höher hängen, um mehr Fläche auszuleuchten. Wird aber wohl nicht nötig sein. Die LX gibt es nur so wie sie ist.
    Ob eine kleinere geplant ist, weiss ich natürlich nicht

    Gruss pit

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Hi Pit,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Stimmt, Max. Beckentiefe waren glaub ich ca. 80 cm. Meins ist abe rnur 60 CM tief, das wäre dann wohl nicht mal schlimm, wenn ich die Leuchte einfach etwas höher hänge im mehr Breite zu bekommen

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    69

    Standard

    Macht es technisch überhaupt Sinn, die Mitras über den PL4 zu steuern? Also kann ich dann trotzdem noch alle Einstellungen und Fonktionen nutzen, oder ist das dann eine etwas abgespecktere Nutzung?

    Die GCC Software sieht ja eine Verbindung mit der Mitras vor. Muss ich diese dann über USB anschließen zum Programmieren/uodaten/etc...? Oder geht das auch über Wlan?

  5. #5
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Es macht nur Sinn, wenn du die Lichtsteuerung in Abhängigkeit von irgendwelchen Werten brauchst, die der Profilux ermittelt hat. Die Mitras hat bezüglich der Steuerungen alles benötigte mit an Bord.
    Konfigurieren/programmieren kannst du sie auch über W-LAN. Firmwareupdate über USB. Du solltest dazu im GCC 2 Verbindungen einrichten. Eine W-LAN, eine USB

    Gruss pit

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •