Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Beleuchtungsverlauf

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo Pit, danke für deine Tips.

    Könntest du mir vielleicht erklären wie das mit dem regenerieren der Harze genau geht?

    Ich weiß bist jetzt nur, das ich dazu Natronlauge und Salzsäure benötige. Aber nicht in welchen Verhältnis ich sie einsetze.

    Und muss ich die Harze dafür aus den Säulen holen und danach auswaschen?

    Wie muss ich die Säulen befüllen lassen? Schwach Basisch? Stark Basisch?

    usw.

    Bin auf dem Gebiet ein absoluter Neuling und Ahnungsloser
    Geändert von sani9496 (03.12.2018 um 15:34 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Zuerst werden die Säulen zu Lockerung des Harzes zurückgespült.
    Als erstes wird immer der Kationentauscher regeneriert.
    Über den Zulauf gibst du dann langsam, 2L je Liter Harz, 8-10%ige Salzsäure ein Die Spülung sollte rund 30 min andauern. Das Abwasser landet im Waschbecken o.ä, wo immer etwas Wasser zur Verdünnung zuläuft.
    Nach einer weiteren haben Stunde Wartezeit nach der Spülung, wird die Säule mit Leitungswasser durchgespült. 10L Wasser je Liter Harz, min jedoch 40 min.

    Dann kommt die Anionensäule. Der Ablauf ist der selbe, nur ist die Spülflüssigkeit eine 5%ige Natronlauge
    Das regenerieren darf auch nicht mit Leitungswasser wie zuvor gemacht werden, sondern mit Wasser aus der zuvor regenerierten Säule

    Hier alles noch etwas genauer mir Bebilderung.

    Die Harze bleiben dabei immer in der Säule

    Gruss Pit

  3. #13
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    24

    Standard

    Danke Pit für die ausführliche Beschreibung und den Link. Werde mir mal alles durchlesen.

    Danke nochmal und einen schönen Tag noch

    Gruß Peter

  4. #14
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo Pit, ich muss dich nochmal belästigen und dein Fachwissen in Anspruch nehmen.

    Ich habe jetzt den Fehler gefunden warum ich kein CO2 ins Becken bekommen habe. Habe die Pumpe runtergeschraubt, wurde auch nur minimal besser.
    Dann habe ich mir mal die Durchflussgeschwindigkeit am Überlaufschacht angesehen. Und die war so eingestellt, das mein Wasser so über den Überlaufkamm geflossen ist das mein Fallrohr nicht unter Wasser war und einen leichten Wirbel erzeugt hat. Jetzt habe ich es so eingestellt das mein Fallrohr komplett unter Wasser ist und das Wasser fast auf gleicher Höhe ist wie mein Überlaufkamm.
    Und siehe da, jetzt habe ich einen PH von 7 und eine KH von 7 und somit ca. 19mg/l CO2 im Wasser :-)

    So jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage.

    Ich habe ja, wie ich Dir geschrieben habe, bis letzten Samstag, Täglich Easy Carbo und ALGEXIT (1mal in der Woche)von Easy-Life gegen die Algen eingesetzt. Und ich will jetzt mit dem düngen anfangen.
    Kann ich damit jetzt einfach anfangen oder soll/muss ich jetzt erst einmal mit Kohle filtern, um den Rotz den ich da rein gemacht habe wieder raus zu holen? Oder baut sich der Mist wieder von alleine ab?

    Gruß Peter
    Geändert von sani9496 (04.12.2018 um 16:52 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Hallo Peter
    Offensichtlich wurde das CO2 ausgetrieben. Das Problem scheint behoben
    Beide Produkte sind biologisch abbaubar. Ich würde jetzt keine Kohle einsetzten, die könnte aktuell zusätzliche Probleme machen. Die Düngerdosierung würde ich mit 25% der vorgegeben Menge beginnen, und wöchentlich um 25% steigern.
    Wenn du Einzeldünger hast, kannst die Dosierung an Hand der Wasserwerte etwas angleichen.
    Gruss Pit

  6. #16
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    24

    Standard

    Danke Pit,

    dann werde ich mal mit den düngen langsam anfangen.

    Weiß nur noch nicht so ganz womit. Das macht ja jeder irgendwie anders und da scheiden sich ja wohl auch die Geister.

    Soll ich einen NPK-Dünger nehmen oder Einzeldünger?
    Oder etwas anderes?

    Ich glaube das hängt auch immer vom Fischbesatz und von den Pflanzen ab.

    Pflanzen weiß ich echt nicht was ich da so drin hab. Ich mach einfach mal Bild dazu :-)
    IMG_0912[207].jpg

    Die Steine sind nur drin, das die Wurzel unter Wasser bleibt. Kommen demnächst wieder raus;-)

    Fischbesatz der allerdings noch nicht komplett ist:

    4 Skalare

    4 Panzerwelse

    4 Fadenfische

    3 Fadenalgenfresser

    19 Rotkopfsalmer

    und ca 10-15 kleine rote Garnelen

    vielleicht kannst Du oder auch jemand anders etwas empfehlen.

    Gruß Peter
    Geändert von sani9496 (04.12.2018 um 20:43 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    3.240

    Standard

    Nun ja, ich bin jetzt nicht unbedingt der Düngerspezialist. Mein Bereich ist eher die Meeresaquaristik. Ich kenne die Düngersachen eher hier aus dem Forum, wo ich mich dann teilweise ausgiebig damit beschäftigen "musste".
    Ich tendiere eher zu Einzeldünger. Der Grund ist einfach. Wenn ein Wert sich ändert, aus welchem Grund auch immer, kannst du die Einzeldosierung entsprechend anpassen, und vermeidest Unter-oder Überdosierung von einer Substanz. Ich verwende ausschliesslich Produkte von Arka, was aber nicht heisst, dass die Süsswasserprodukte genau so gut sind. Da fehlen mir einfach eigene Erfahrungswerte. Bei Einzeldünger scheint der Hersteller aber eher nicht so relevant zu sein.
    Wichtig wäre mir aber, alle Dünger vom gleichen Hersteller zu nehmen.
    Die Fische interessiert der Dünger nicht. Wenn du aber mehr Fische hast, braucht es unter Umständen eher etwas weniger Dünger. Die endgültige Düngermenge solltest du einer vorerst an eine mittleren Beleuchtungsstärke anpassen. Mehr Licht, mehr Pflanzenwuchs, mehr Nährstoffe.
    Deshalb auch immer, Dosierungen langsam erhöhen, messen , Dosierung anpassen.

    Gruss Pit

  8. #18
    Registriert seit
    12.11.2018
    Beiträge
    24

    Standard

    Hallo Pit, Danke für deine Tips.

    Dann werde ich mich in der Materie noch etwas einlesen und gucken wie und was ich letztendlich mache.

    Werde wohl aber zum Einzel-Dünger greifen, aus den gleichen Gründen die Du schon genannt hast.

    Gruß Peter

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •