Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Auffälligkeiten bei Ersteinrichtung/Kauf

  1. #1
    Registriert seit
    06.11.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    28

    Standard Auffälligkeiten bei Ersteinrichtung/Kauf

    Mir sind bei der Inbetriebnahme so einige Sachen aufgefallen, die ich mal mitteilen wollte:

    1. Warum ist beim Dosierer „Slave“ kein PAB-Kabel beigelegt? Dies sollte doch in der Kalkulation inbegriffen sein. Zumindest fehlt mit im GHL-Shop der Hinweis das dieses noch zusätzlich benötigt wird.
    2. Im Mega Set PL4 fehlt mir ebenfalls der ausdrückliche Hinweis, das zum Betrieb mit Süßwasser noch die Vergleichsflüssigkeiten 1410uS und PH4 benötigt werden. Natürlich fällt hinterher auf das diese Dinge nicht im Lieferumfang stehen. Es ist aber ärgerlich dass man mit einem „komplett Set“ nicht direkt loslegen kann. Ein Hinweis mit Link auf den Artikel wäre ja schon nett. Optimal wäre eine Auswahl Süßwasser/Salzwasser.
    3. Korrigiert man die Behältergrösse (auf 500ml) nachdem man ihn zuvor gefüllt hatte (1000ml) erhält man einen Füllstand von 200% und kann nicht dosieren (Restinhalt -500ml). Was sonst noch alles schief gehen kann nach dieser Falscheingabe habe ich nicht getestet. Eine Prüfung auf Plausibilität wäre hier, und generell, ganz sinnvoll. (Ist>Max then Ist=Max)
    4. Die WLAN-Verbindung stürtzt sehr oft ab. Egal ob über myGHL oder das ControlCenter. Und das diese Programme nicht fähig sind einen Abbruch durch automatischen „reconnect“ aufzufangen und bei Verbindungsverlust selber hängenbleiben ist unhaltbar. Zum Sichern der Parameter habe ich gestern 5 versuche gebraucht.
    5. Wenn ich an der PB5.1 in die dimmbare Steckdose mein CO2 Ventil anschließe, macht die Spule des Ventils seltsame Geräusche. Es scheint als ob die Steckdose nicht eingeschaltet, sondern hochgedimmt wird. Ist das korrekt?
    6. Firmwareaktualisierung am PL4: Anscheinend gibt es 2 Möglichkeiten den PL4 über das GCC zu aktualisieren. Bildschirm „Allgemein“ oder über die Reiter am oberen Bildschirmrand. Bei mir funktionierte nur der in den Reitern. Der andere Knopf führte immer zum Abbruch.
    7. Kann man diesen ganzen Weihnachtsbaum an Lichtern (in den Pumpen, Tasten, Display) auch abschalten, oder so wie beim Display dimmen?
    8. Ansonsten sind die Geräte echt genial ;o)

    Firmware: 716
    WLAN: 6816

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.609

    Standard

    Hall vfizek
    zu1. stimmt wäre einfacher, wenn das Kabel dabei wäre. Ersatzweise kannst du jedes Netzwerkkabel nehmen
    zu2. Dass 50ms nicht für Süsswasser ist, ist klar, aber stimmt, eine Auswahl wäre sinnvoll
    zu3. Das kann ich nicht beantworten, nur if und then gibt es in Assembler nicht. Aber sicher andere Wege, z.b über das GCC selbst
    zu4. Hast du dem Profilux eine feste IP-Adresse gegeben? Du kannst die vom Router vergebene übernehmen, Standard Gateway=IPAdresse des Routers, DND 9.9.9.9 oder 8.8.8.8
    zu5: Schaltbare Geräte dürfen nicht an die Dimmbare Steckdose angeschlossen werden. Du kannst diese Dose von Dimmbar auf Schaltbar umstellen. Ich denke nicht, dass du konventionelle Beleuchtung einsetzt, welche über die Schaltsteckdose gedimmt werden sollen.
    zu6 den Profilux kann man nur via USB über da Menü "Extra" Firmwareupdate (links unter Wartung) aktualisieren, oder via Notfallupdate.
    zu7 Welche Lichter meinst du genau? das Display kann man unter "Regelung" dimmen, wenn es sein muss auf 0, das Logo unter "Allgemein" auch ausschalten.
    zu 8 stimmt

    Gruss pit

  3. #3
    Registriert seit
    06.11.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    28

    Standard

    Zu 1.-2. Es ging mir um die Anregung einen Hinweis vor dem Fettnäpfchen im Shop aufzustellen.
    Zu 3. You made my Day! “If Then Else“ ist eine Grundstruktur die sich auf jedem Rechner in jeder Sprache abbilden lässt. Selbst auf Analogrechnern ;o)
    Und ich wage zu bezweifeln das der GHL in Maschinensprache Programmiert wurde. Das macht man heute eigentlich nur noch in absoluten Extremanwendungen.

    // if (Ist>Max) then Ist:=Max
    Lade Ist
    Lade Max
    Subtrahiere
    Springe zu FERTIG wenn Ergebnis negativ
    Lade Max
    Transfer zu Ist
    FERTIG
    Das war Assembler

    Zu 4. Die Netzwerkkonfiguration ist soweit ok (DHCP mit zugewiesener IP/MASK/GW/DNS). Aber die Anwendungen (GCC, myGHL, GHL-IOS-APP) hängen sich alleweil zwischendrin auf.
    Zu 5. Also kann ich an dieser Steckdose nur Dimmbare Aktoren schalten? Da find ich nix in der Anleitung drüber. Das Einzig Dimmbare bei mir wäre die Heizung (max 2,2A 500VA). Alles andere hat Schaltnetzteile (oder das besagte CO2-Ventil). Die Steckdose ist übrigens auf „Schaltbar“ konfiguriert.
    Idee: Kann man die Heizung auch als kontinuierlichen Regler konfigurieren? Also nicht An/Aus (Zweipunktregler) sondern 0..100% Heizleistung? Stichwort PID-Regler
    Zu6. Im GCC selbst war auf der Seite Allgemein (oder doch System?) „Firmware nicht aktuell“ und daneben ein Button mit update. Das hat nicht geklappt. Über den Reiter Extras/Wartung/Firmware update hat es funktioniert. Aber ich bin mir da grade nicht mehr so sicher, und ich will es auch nicht reproduzieren. Zum Gehäuseaufschrauben bin ich noch nicht gekommen…
    Zu7. Ich meine das Tastenfeld des GHL und die Pumpenkopfbeleuchtung des Doser2. Aber so spart man sich das Mondlicht mit einem GHL-System ;o)
    Zu8. Korrekt!

    Guude Volker
    PS: Irgendwie zu viel Inhalt für einen Thread oder?
    Geändert von vfitzek (15.11.2018 um 10:56 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.609

    Standard

    Hallo Volker
    1+2 habe ich nicht anders verstanden, ist doch OK
    Und ich wage zu bezweifeln das der GHL in Maschinensprache Programmiert wurde
    Mir ist nichts anderes bekannt.Bei den früheren Geräten bin ich mir sicher, und so ähnlich wie die Software im PL4 ist, denke ich, dass es immer noch so ist. Liegt vermutlich am Ursprung von GHL. Ich weiss gar nicht, ob Sie die anderen Dienstleistungen auch noch erbringen.
    zu4: Bei der Config kann ich dir keine weiteren Tipps geben. Ich setzte einmal voraus, dass dies korrekt ist. Mir ist nur die Problematik bekannt, wenn im Profilux keine fixe IP eingetragen ist. Du musst aber die Firmware deines WLAN-Moduls ebenfalls aktualisieren, da sie zu Firmware des PL4 passen sollte. Die aktuellste Version, findest du hier
    zu5: Steckdose 1 ist permant, und Steckdose 6 ist dimmbar. Diese kann man umschalten. Die anderen sind schaltbar. Dein CO2 Ventil muss an eine schaltbare. Das Netzteil für das CO2 Ventil bringt ausreichen Leistung?
    Zu6 Der Button für das Firmwareupdate unter "Allgemein" scheint neu zu sein, kann sein das dieser noch Macken hat. Ich habe ihn bei meiner Version noch gar nicht. Der Weg über den Reiter Extra ist der korrekte.
    zu7: kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich keinen Slave habe.
    Irgendwie zu viel Inhalt für einen Thread oder?
    Passt schon, hab schon schlimmeres durch.

    Gruss Pit

  5. #5
    Registriert seit
    06.11.2018
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    28

    Standard

    (4) Ui!, wo kommt denn die Website her? Aktuell hab ich FW6816 dort gibt's ne 6851. Aber meine 6816 nicht... sehr verdächtig. Heute Abend nicht, bin grade an den Mail-Tokens.
    (5) Das CO2-Ventil hat ne 220V-Spule. Kein Netzteil.
    Gute Nacht Pit ;o) (Doch ein 2-Mann-Forum-hier...)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •