Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Beleuchtung Umstellen auf Mitras Lightbar 2

  1. #11
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hallo Rainer
    Welchen Kerndurchmesser haben denn die Haltebügel?
    Hat irgend jemand im Forum einmal gemessen, weiss es aber leider nicht mehr. Du kannst die Bügel aber auch umgekehrt einstecken, somit kommst du einiges tiefer. Noch tiefer kommst du, wenn du die Lightbar zwischen dem Glas durch extra angebrachte Auflagen die Lightbars anbringst.

    Gruss pit

  2. #12
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Pit,

    ich habe mal meine Aquarienabdeckung von Bioplast fotografiert.

    Wie bereits beschrieben habe ich im Moment die original Leuchtbalken durch Leuchtbalken von GHL mit der Leuchtbalkenoption – BP (passend für das GHL Aluprofil3 sowie für Abdeckungen von Bioplast®, Aquael®, u.a.) ersetzt
    Weiterhin habe ich die Simu-Stick montiert.

    Für die Simu-Stick musste ich die Klappen der Abdeckung anheben. Dies habe ich durch das ankleben von Edelstahlmuttern mit einer Stärke von 5 mm erreicht. Deshalb liegen die Klappen der Abdeckung nicht mehr plan auf, was aber auch optisch nicht weiter schlimm ist.

    Jetzt wäre es für mich hilfreich zu wissen, wie stark die Haltebügel für die Mitras sind. Ich befürchte nämlich, das der Spalt von 5 mm nicht ausreicht. Etwas Luft hätte ich noch, um die Abdeckung durch stärkere Muttern etwas mehr anzuheben. Aber wenn die unteren Kanten der Klappen sichtbar werden, dann sieht es nicht mehr schön aus.

    Am elegantesten wäre es, wenn ich die Mitras genauso wie die Leuchtbalken in die Abdeckung einschieben könnte. Aber das wird GHL wohl nicht anbieten...
    Habe auch schon überlegt, das ich ein Paar Haltebügel bestelle, und dann damit mal die Möglichkeiten austeste (stärke der Bügel, nachbiegen der Bügel etc...
    Oder ich mache mich mal im Baumarkt auf die Suche nach einer Lösung.

    Aber vielleicht hat ja auch hier in der Community jemand schon eine Lösung parat. Würde mich freuen...

    GHL Leuchtbalkenoption BP.jpg
    Abdeckung Bioplast 1.jpg
    Abdeckung Bioplast 2.jpg
    Abdeckung Bioplast 3.jpg
    Abdeckung Bioplast 4.jpg

    Viele Grüße
    Rainer
    Geändert von Rainer01 (26.08.2018 um 23:58 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hallo Rainer
    Die Haltebügel sind 4mm stark. Gemäss der Zeichnung haben die Lightbars mit den Bügel aus dem Zubehör 25mm. Die jetzige Beleuchtung ist offensichtlich an die Abdeckung montiert.Ist es nicht möglich die Lightbars an den Haltebügeln "nach oben" zu schrauben.

    Gruss Pit

  4. #14
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Pit,

    Super, 4 mm würden ja ohne Veränderung passen...
    Ich hatte den Blog noch nicht gefunden, danke dass Du ihn rausgesucht hast.

    Hm, die Mitras an die Abdeckung zu montieren hatte ich auch schon überlegt. Würde ja auch für die geplanten 4 Mitras reichen.

    Die Idee hatte ich verworfen, als die Überlegung kam, das die 4 Mitras nicht reichen könnten (siehe Anfang von diesem Blog). in dem Fall bräuchte ich eine andere Lösung. Aber stimmt, ich muss ja nur ein Blech ähnlich der Leuchtbalkenoption BP einschieben. Und daran die Mitras befestigen...


    Ich schau mir das noch mal genauer an...

    Gruß
    Rainer

  5. #15
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Pit,

    ich möchte nun das Projekt Umstellung von T5 Leuchtstoffröhren auf Mitras Lightbar 2 starten.

    Zur Erinnerung:
    Zur Zeit betreibe ich an einem Diskus-Becken (200x70x70, 980 Liter) 4 Leuchtbalken T5 mit je 2x 39W Leuchtstoffröhren sowie 2x Mitras-Simu-Stick 95
    Auf der Suche nach einer Befestigungsmöglichkeit der Mitras Lightbars 2 an meiner BioPlast Abdeckung bin ich im Baumarkt fündig geworden.


    Wie besprochen plane ich den Ausbau mit

    2x Mitras Lightbar 2 Daylight
    2x Mitras Lightbar 2 Ocean Blue
    Die beiden Mitras-Simu-Stick würde ich auch weiter betreiben wollen, da ich sie ja eh schon habe.


    Frage:
    wie würdest Du die o.g. Beleuchtung anordnen?

    Also die Mitras-Simu-Stick habe ich zur Zeit hinten montiert. Dort würde ich sie auch gerne belassen, da ich für deren Einbau an der Abdeckung etwas schnitzen musste.
    Davor würde ich die Mitras Lightbar 2 in den Versionen Daylight und Ocean Blue setzen. Aber in welcher Reihenfolge?


    Der Hintergrund meiner Frage ist:
    Die Länge Model 90 bekomme ich locker unter.
    Die Unterbringung der Länge 100 (würde ich bevorzugen) wird sehr knapp. Wahrscheinlich müsste ich dazu an der Abdeckung noch etwas rum schnitzen...

    Deshalb würde ich gerne erst die beiden vorderen Mitras Lightbar in der Länge 90 bestellen. Das macht Sinn, da die vorderen Mitras Lightbar zum Reinigen des Beckens regelmäßig weggeklappt werden müssen. Und dabei sollte das Kabel ja nicht unnötig geknickt (habe gelesen Biegeradius = 4 cm) werden.
    Die zweite Reihe wird nicht bewegt. Unterhalb der Abdeckung hätte auch das Kabel der längeren Mitras Lightbar genügend Platz. Aber für das Gehäuse der längeren Lightbars müsste ich wohl wieder etwas schnitzen. Und um das genau auszuloten wurde ich gerne zuerst die vorderen Mitras einbauen.

    Abhängig von der Ausleuchtung des Beckens in der Breite würde ich dann die Leuchten der zweiten Reihe entweder in der Länge 90 oder 100 nachkaufen.


    Über eine kurze Rückmeldung zur Anordnung würde ich mich freuen.

    Vielen Dank


    Grüße
    Rainer

  6. #16
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hallo Rainer
    Den SimuStick würde ich dort lassen. Denk daran, dass du die Kanäle unter den 1-10V Einstellungen neu zuordnest. Sonst muss du dies später bei den Lightbars machen, was viel aufwändiger ist. Also vom Beleuchtungskanal 9 aufwärts.
    Ich würde die ocean vorne anbringen, und die Daylight hinten. Durch den höheren Blauanteil bringt die Ocean mehr Licht in die Tiefe. Hinten kannst du bei Bedarf mit dem Simustick nachsteuern. Wird aber wohl nicht nötig sein. Den Simu-Stick kannst du aber schön für Simulationen verwenden. So kannst du u.a die Lightbars nachts komplett aus lassen, und trotzdem die Mondsimulation und ein Nachtlicht nutzen.
    Schön, dass einmal jemand an den Biegeradius denkt.

    Gruss Pit

  7. #17
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Pit,

    endlich, nach ca. 4 Wochen Lieferzeit sind die beiden Mitras Ocean Blue bei mir eingetroffen. Habe mit dem Einbau der Mitras in die Abdeckung begonnen.

    Gerne würde ich auf Dein Angebot zurückkommen, mir eine Vorlage für die Beleuchtung zusammenzustellen.

    Im Endausbau werde ich:
    2x Simu-Stick 95 (hinten)
    2x Mitras Lightbar 2 Ocean Blue 90 (vorne)
    2x Mitras Lightbar 2 Daylight 90 oder Daylight 100 (Mitte)
    betreiben.

    Die Daylight werde ich bestellen, sobald ich die Platzverhältnisse der Mitras 90 ausgelotet habe. Bis dahin werde ich zwei Leuchtbalken mit je zwei getrennt dimmbaren Leuchtstoffröhren weiter betreiben.

    Die Simu-Stick brauchen 4 Kanäle, für die Mitras benötige ich 7 (bzw. den unbelegten Kanal 4) = 8 Kanäle. Also werde ich die Leuchtstoffröhren temporär auf die Kanäle 13 und 14 verlegen.

    Als Lichtszenario würde ich gerne ein südamerikanisches Becken mit allen Szenarios zugrunde legen (also Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Bewölkung, Gewitter usw.). Die Mondphase habe ich zur Zeit an Deutschland angepasst (gibt es da einen Unterschied zum Amazonas? Keine Ahnung). Und den Tagesanbruch bzw. den Abend würde ich auch verschieben. Der Sonnenuntergang sollte so gegen 22 Uhr sein. Dann habe ich nach Feierabend noch etwas vom Becken. Der Sonnenaufgang kann ja auch entsprechend später beginnen. Meine Rollläden im Wohnzimmere gehen entsprechend später hoch, so das der Raum bis dahin kein Tageslicht abbekommt.

    Wie Du vorgeschlagen hast, könnten die Mitras ja abends abgeschaltet werden, da die Simu-Sticks die Sondereffekte übernehmen können.

    Bin echt gespannt auf die LED Beleuchtung....


    Vielen Dank schon mal für Deine vielen Ratschläge...

    Beste Grüße
    Rainer

  8. #18
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.721

    Standard

    Hallo Rainer
    Werde mich einmal daran versuchen. Ich weiss nicht wie die SIMU's im Aquarium zur Geltung kommen. Wir werden sehen, und dann korrigieren.Die Simus belegen dann Beleuchtungskanal 11-14. Bewölkung und Gewitter kann ich nicht in die Vorlage einbauen. Ich erkläre dir dann später wie man dies macht.
    Musste feststellen, dass ich dir 2 Vorlagen machen muss, welche später zusammen arbeiten sollten. Soll aber nicht dein Problem sein, du musst dann halt 2 Vorlagen einspielen, mehr nicht.

    Gruss Pit

  9. #19
    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Pit,

    es ist so weit. Gestern habe ich auch die restlichen beiden Lightbars geliefert bekommen. Am Wochenende werde ich sie einbauen...

    Wie geplant ist das Aquarium dann folgendermaßen bestückt:

    2x Mitras Lightbar 2 Ocean Blue 90 (vorne)
    2x Mitras Lightbar 2 Daylight 90 (mitte)
    2x Simu-Stick 95 (hinten)


    Mit den Ocean Blue konnte ich schon erste Erfahrungen sammeln. Das Licht gefällt mir sehr gut. Auch die Farben der Fische kommen schöner zur Geltung als vorher nur mit den Leuchtstoffröhren.

    Allerdings habe ich auch festgestellt, das die LED-Beleuchtung ein "Flackern" im und vor dem Aquarium verursacht. Das Wasser aus dem Filter wird parallel zur Wasseroberfläche eingeleitet. Dadurch wird die Wasseroberfläche bewegt, was den Sauerstoffaustausch mit der Luft fördern soll. Je stärker die Wasseroberfläche in Bewegung ist, desto heftiger wird das Flackern. Diesen Effekt kenne ich von den Leuchtstoffröhren nicht.
    Ich habe aber auch festgestellt, das das Flackern auf der einen Seite des Beckens heftiger ist als auf der anderen Seite. Ist dieser Effekt des Flackerns bei LED-Beleuchtung normal, oder stimmt möglicherweise mit der Ligthbar etwas nicht? Und falls es normal ist, gibt es evtl. Tipps wie man das Flackern minimieren kann und trotzdem eine gute Sauerstoffversorgung des Beckens gewährleisten kann. Natürlich ohne das CO2 auszublasen...

    Gerne würde ich auch noch auf dein Angebot zurückkommen, eine Vorlage für die Beleuchtung zu erstellen.
    Wie am 24.12. geschrieben habe ich folgende Vorstellung:

    ==============================
    Als Lichtszenario würde ich gerne ein südamerikanisches Becken mit allen Szenarios zugrunde legen (also Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Bewölkung, Gewitter usw.). Die Mondphase habe ich zur Zeit an Deutschland angepasst (gibt es da einen Unterschied zum Amazonas? Keine Ahnung). Und den Tagesanbruch bzw. den Abend würde ich auch verschieben. Der Sonnenuntergang sollte so gegen 22 Uhr sein. Dann habe ich nach Feierabend noch etwas vom Becken. Der Sonnenaufgang kann ja auch entsprechend später beginnen. Meine Rollläden im Wohnzimmere gehen entsprechend später hoch, so das der Raum bis dahin kein Tageslicht abbekommt.

    Wie Du vorgeschlagen hast, könnten die Mitras ja abends abgeschaltet werden, da die Simu-Sticks die Sondereffekte übernehmen können.
    ==============================

    Wenn Du da eine Idee für die Umsetzung hast, oder sogar eine Vorlage erstellen könntest, würde ich mich sehr freuen. Mit meiner derzeitigen Einstellung, ein Mix verschiedener Quellen (weil ich bisher ja Mitras LB, Leichtstoffröhren und SimuSticks gemeinsam betreibe), bin ich noch nicht so glücklich.


    Vielen Dank für Deine Unterstützung.

    Rainer

  10. #20
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.142

    Standard

    Moin..

    das Flackern nennt sich Kringeleffekt und tritt bei allen punktförmigen Lichtquellen wie Spots oder LED auf. Natürlich auch in Meeren und Seen da die Sonne ja auch eine punktförmige Lichtquelle ist.

    Eine Leuchtstoffröhre ist eine homogen leuchtender Stab und hat keinen oder kaum Kringeleffekt.

    Also wenn man die Natur als Vorbild nimmt ist der Kringeleffekt eher positiv zu sehen. Je mehr die Oberfläche sich bewegt desto größer wird der Effekt.

    mfg
    Jens
    Jens Meyer


Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •