Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Lebensdauer PH-Sonden

  1. #1
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    35

    Standard Lebensdauer PH-Sonden

    Ich bin/war Neueinsteiger in der ganzen Sondenthematik und hatte einige kleine Fehlerchen bei der ersten Kalibrierung der PH-Sonde gemacht, weil dazu in der KH-Director-Anleitung absolut nichts erwähnt wird.
    Z.B. habe ich die Sonde zur Kalibrierung direkt in den PH-Reagenzbehälter getaucht um dann später zu erfahren das man das nicht machen darf, weil die ganze Reagenz dadurch unbrauchbar wird.

    Derart "Fehler" wären vermeidbar wenn GHL hier eventuell die Anleitung für Anfänger mit Basiswissen ergänzt.

    Nun gut.. ich habe im Internet nun ein wenig recherchiert und im Umgang mit PH-Sonden gelesen, dass diese nur eine geringe Haltbarkeit haben. Bei einigen steht, dass bei pfleglicher Behandlung etwas über ein Jahr drin sind. !!NUR!! ??

    Daher die Frage an das Forum und an GHL:
    Wie lange ist die Haltbarkeit der PH-Sonden "pauschal" im Dauereinsatz wie es nun eben im KH-Director oder Profilux der Fall ist?

    Ab wann sollte man grundsätzlich besser Auswechseln?

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.143

    Standard

    Hallo Thomas
    Wie lange ist die Haltbarkeit der PH-Sonden "pauschal" im Dauereinsatz wie es nun eben im KH-Director oder Profilux der Fall ist?
    Das kann man pauschal leider nicht seriös beantworten. Es hängt vom Sondentyp (Diaphragma aus: Nylon/Keramik/PTFE Glasschliff, usw), dessen Füllung (flüssig/Gel), dem Anwendungsbereich und der Pflege ab. Meine jetzigen PH-Sonden zwischen 4 und 6 Jahre im Einsatz. Eine ist von Mettler, die 2 anderen sind Gelelektroden von GHL
    Ab wann sollte man grundsätzlich besser Auswechseln?
    Sonden werden gewechselt, wenn sie sich nicht mehr kalibrieren lassen.

    Gruss Pit

  3. #3
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo Pit

    Danke für deine Antwort.
    Ich meine natürlich die GHL-Elektroden.

    Ist eine Sonde "verbraucht" so würde quasi im GCC bei der Kalibrierung eine Fehlermeldug kommen?

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.143

    Standard

    Hallo Thomas

    Ist eine Sonde "verbraucht" so würde quasi im GCC bei der Kalibrierung eine Fehlermeldug kommen?
    Nein, das ist technisch nicht möglich. PH-Sonden werden in regelmässigen Abständen je nach Gebrauch überprüft, und nach Bedarf neu kalibriert.
    Ich würde eine neue Sonde nach 14 Tagen überprüfen und ggf. nachkalibrieren, danach monatlich, dann kann man weiter erhöhen.
    Sonde überprüfen:
    Etwas Kalibrierlösung in einen separaten Behälter geben
    Sonde entnehmen
    Grobe Verschmutzungen mit einem weichen Tuch, oder einer weichen Kinderzahnbürste entfernen
    Sonde mit Osmosewasser abspülen
    Sonde ausblasen, und mit Küchenpapier trocken tupfen
    Sonde in Kalibrierlösung geben und mit der Sonde leicht "umrühren"
    Der Profilux sollte nach einer bestimmten Zeit den Wert der Kalibierlösung anzeigen. Der Wert sollte ~1 min stabil sein. (Achte darauf, dass die Kalibrierlösung annähernd die gleiche Temperatur wie das Wasser hat.)
    Wenn es übereinstimmt, die Sonde wieder mit Osmosewasser abspülen und wieder zurück ins Becken geben.
    Stimmt es nicht überein (Abweichung grösser 0.1PH) sollte die Sonde neu kalibriert werden
    Gruss Pit

  5. #5
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    35

    Standard

    Danke. Eine gute Erklärung.. mir nur einen einzigen Haken:

    Im KH-Director kann man die PH-Sonde bzw. dessen gemessenen Wert nicht überprüfen. Insofern wird es quasi unmöglich einen "defekt" zu erkennen wenn GCC hier bei der Kalibrierung keinen Fehler bringt.

  6. #6
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.143

    Standard

    Die Sonde des KH Director sollte regelmässig gemäss Anleitung (2-4Wochen) kalibriert werden. Solange kalibriert werden kann ist die Sonde in Ordnung. Richtige Fehler der Sonde (Kabelbruch,Kurzschluss) sollten einen Alarm (rot blinken des GHL-Logos)auslösen, so ist es zumindest bei den Profilux Geräten.


    Gruss Pit

  7. #7
    Registriert seit
    10.10.2013
    Beiträge
    323

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasBKS18 Beitrag anzeigen
    Danke. Eine gute Erklärung.. mir nur einen einzigen Haken:

    Im KH-Director kann man die PH-Sonde bzw. dessen gemessenen Wert nicht überprüfen. Insofern wird es quasi unmöglich einen "defekt" zu erkennen wenn GCC hier bei der Kalibrierung keinen Fehler bringt.
    +1

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •