Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Resume Umsteiger PL3 auf PL4

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.127

    Daumen hoch Resume Umsteiger PL3 auf PL4

    Ich bin ja auch schon Anwender und damals auch Händler der ersten Stunde gewesen. Letzendlich war jetzt der Webserver des PL4 ausschlaggebend dafür doch meinen PL3.1 abzubauen und mir nach einem Jahr PL4 zuzulegen. Gestern kam er dann auch. Alles bei der Gelegenheit, bis auf mein Mitras-Beleuchtungsprofil, neu eingestellt. Etwas mehr als ein Jahr ist jetzt der PL4 auf dem Markt.

    Als erstes kam UPDATE dran. Firmware-Update und WLAN-Modul geupdatet. Ging alles dank der Anleitungen hier im Forum und im Donwload-Bereich ohne Probleme. WLAN-Verbindung ging auch eigentlich problemlos sowohl per WPS mit einer Fritzbox mal probiert, als auch manuell SSID und Passwort eingegeben. Verbindung kam sofort zustande und läuft auch jetzt 18h stabil. Strotzdem vermisse ich einen LAN-Anschluss. Alles was mit Regeln zu tun hat muss ebenso zuverlässige Verbindungswege vorweisen. Ich muss jetzt nachts mein WLAN an lassen, da ich ja auch die MyGHL-Cloud nutze.

    Etwas zickig gestaltet sich der Zugriff von GCC über WLAN. Zum einen hatte ich einen Silex USB nach LAN-Converter immer am PL3 zusätzlich dran. Das mag der PL4 nun gar nicht mehr wenn dieser angeschlossen ist. Ferner machte mein AVAST-Anivirus Probleme. Sobald der drauf ist hatte ich auch keinen GCC-Zugriff mehr. PL3 ging da ohne Probleme. Naja.. wer hat schon Silex und wer benutzt Avast? Also mein persönliches Pech.

    Ansonsten bootet der PL4 rasend schnell. Das Webinterface ist auch superschnell. APP-Zugriff ging auch auf Anhieb. Mechanische Verarbeitung mal wieder klasse.

    Aber es sollte noch an der Sicherheit geschraubt werden. Session-Timeout Webinterface funktioniert noch nicht vernünftig. Hier kann ich nur jeden raten sich manuell dann vom Webserver abzumelden. Default-Kennwort nicht so lassen mit Sta*****, sondern da die Seriennummer des PL4 nehmen als Default-Passwort für den Webserver seitens des Herstellers. Die Kunden hängen dann das Teil so ins über Portforward in´s Internet und mit dem Default-Kennwort, wenn es nicht geändert wird, kommt dann jeder Hacker da drauf mit admin und Sta*****


    Also kann man sich inzwischen durchaus zulegen den PL4. Der performate Webserver hat bei mir dazu geführt jetzt den PL3 doch abzuschalten. Es sind nahezu alle Einstellmöglichkeiten im Web-Server vorhanden.
    Geändert von AQUA-IT (10.03.2018 um 11:43 Uhr)
    Jens Meyer


  2. #2
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    104

    Standard

    Schöne Info, Danke.

    Ich bin momentan auch am überlegen ob ich mir einen PL4 zu lege.
    Ohne LAN das ist schon wieder ein großer Negativ Punkt.
    Was, warum geht der Silex nicht ? Kommt man über den USB Anschluss nicht an das Webinterface ?
    Ich brauche eine stabile Verbindung im LAN um das Webinterface (Dosierpumpen) für meine Haussteuerung auszulesen.

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.127

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe868 Beitrag anzeigen
    Schöne Info, Danke.

    Was, warum geht der Silex nicht ? Kommt man über den USB Anschluss nicht an das Webinterface ?
    Ich brauche eine stabile Verbindung im LAN um das Webinterface (Dosierpumpen) für meine Haussteuerung auszulesen.
    Doch doch.. der Silex geht schon. Aber wenn der Silex dran ist geht bei mir GCC nicht mehr über WLAN, ich muss USB aus Silex rausziehen damit GCC anschließend wieder über WLAN geht. GCC COM-Port <--> LAN<--> Silex<-->Profilux 4 USB sonst kein Problem.

    Über einen Silex kommt man natürlich NICHT auf das Webinterface ds PL4. Der Silex verlängert mir ja nur den USB-Aschluss des PL4 über WLAN oder LAN. Ich komme ja auch mit einer USB-Direktverbindung nicht auf den Webserver! Beim PL4 komme ich nur über eine WLAN-Verbindung des PL4 auf den internen Webserver.

    Zur Erklärung wie ein Silex Device-Server funktioniert... Der Profilux wird über USB an einen Silex angeschlossen. Dieser hat LAN. Er wandelt also USB-Singnale in TCP-IP um.. gehe damit über LAN,WLAN oder Internet. Am PC kommt der Silex Device-Treiber zum Einsatz. Auf der einen Seite nimmt der über Netzwerk Kontakt mit dem Silex auf. Zum PC wandelt der die Singnale wieder 1:1 in einen virtuellen USB-Anschluss um. Also man muss sich einfach ein seehhrr langes USB Kabel vorstellen welches über LAN,WLAN oder Internet als Medium geht.

    Das klappt wunderbar mit allen Profilux die USB haben.. aber auch mit USB Festplatten/Sticks, Druckern etc.
    Geändert von AQUA-IT (10.03.2018 um 16:06 Uhr)
    Jens Meyer


  4. #4
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von AQUA-IT Beitrag anzeigen
    Doch doch.. der Silex geht schon. Aber wenn der Silex dran ist geht bei mir GCC nicht mehr über WLAN, ich muss USB aus Silex rausziehen damit GCC anschließend wieder über WLAN geht. GCC COM-Port <--> LAN<--> Silex<-->Profilux 4 USB sonst kein Problem.

    Über einen Silex kommt man natürlich NICHT auf das Webinterface ds PL4. Der Silex verlängert mir ja nur den USB-Aschluss des PL4 über WLAN oder LAN. Ich komme ja auch mit einer USB-Direktverbindung nicht auf den Webserver! Beim PL4 komme ich nur über eine WLAN-Verbindung des PL4 auf den internen Webserver.

    Zur Erklärung wie ein Silex Device-Server funktioniert... Der Profilux wird über USB an einen Silex angeschlossen. Dieser hat LAN. Er wandelt also USB-Singnale in TCP-IP um.. gehe damit über LAN,WLAN oder Internet. Am PC kommt der Silex Device-Treiber zum Einsatz. Auf der einen Seite nimmt der über Netzwerk Kontakt mit dem Silex auf. Zum PC wandelt der die Singnale wieder 1:1 in einen virtuellen USB-Anschluss um. Also man muss sich einfach ein seehhrr langes USB Kabel vorstellen welches über LAN,WLAN oder Internet als Medium geht.

    Das klappt wunderbar mit allen Profilux die USB haben.. aber auch mit USB Festplatten/Sticks, Druckern etc.
    Hallo
    Habe meinen PL am Fritz Box USB Fernaschluss klappt WLAN gut.
    Frage:Lohnt sich Silex Device-Server zu besorgen??? ( Vorteile)

    LG Rolf

  5. #5
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    104

    Standard

    Kann man den PL4 nicht als PAB Gerät an einen Doser SA anschließen, und dann den Doser SA über LAN ansteuern ?

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.127

    Standard

    Zitat Zitat von Altum52 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Habe meinen PL am Fritz Box USB Fernaschluss klappt WLAN gut.
    Frage:Lohnt sich Silex Device-Server zu besorgen??? ( Vorteile)

    LG Rolf
    Nein, wenn die Firitzbox sowieso in der Nähe vom Aquarium steht und das USB-Kabel bis dahin reicht, kann man auch den Fernanschluss der Fritzbox nutzen. Aber.. beim Profilux 4 habe ich es nicht hinbekommen mit dem Fernanschluss. Die Fritzbox 7590 erkennt das Gerät nicht bei mir. Wollte es gerade mal testen.
    Also wer über LAN/WLAN den Profilux flashen will bleibt wohl nur ein Silex USB Device Server oder ähnliche Produkte übrig. Habs aber auch beim PL4 noch nicht mit flashen über Silex probiert, da der ja in einen speziellen Bootloader-Modus springt un in diesen Fall ein spezieller COM-Treiber in Aktion geht, ist der Flashvorgang ein anderer. Also ich würde erstmal nur über USB direkt flashen. Aber ich werde es mal bei Gelegenheit ausprobieren und dann berichten.

    Also Vorteil/Nachteil Silex

    + ich kann über LAN/WLAN einen PL3 bedienen und flashen, einen PL4 auf alle Fälle mit GCC über LAN bedienen
    - einen Profilux Webserver-Zugang stellt mir ein Silex auch nicht bereit über LAN bei PL3 und PL4. Ist eben halt nur eine Verlängerung des USB-Kabels



    2018-03-11 08_48_03-FRITZ!Box 7590.jpg
    Geändert von AQUA-IT (11.03.2018 um 08:07 Uhr)
    Jens Meyer


  7. #7
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    2.968

    Standard

    Kann man den PL4 nicht als PAB Gerät an einen Doser SA anschließen, und dann den Doser SA über LAN ansteuern ?
    Nein, du kannst bei einer Verbindung via PAB den Doser ja nur im Slave Modus betreiben. Somit läuft die gesamte Kommunikation über den Profilux.

    Wenn man einen LAN Anschluss beim Profilux hat, aber eine eine schlechte WLAN Verbindung, gibt es noch die Möglichkeit einen WLAN Minirouter im Clientmodus zu betreiben. Dies so nebenbei.
    Eine PLM-LAN Karte mit Zugriff auf den Webserver wäre mir aber auch lieber.

    Gruss Pit

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von AQUA-IT Beitrag anzeigen
    Nein, wenn die Firitzbox sowieso in der Nähe vom Aquarium steht und das USB-Kabel bis dahin reicht, kann man auch den Fernanschluss der Fritzbox nutzen. Aber.. beim Profilux 4 habe ich es nicht hinbekommen mit dem Fernanschluss. Die Fritzbox 7590 erkennt das Gerät nicht bei mir. Wollte es gerade mal testen.
    Also wer über LAN/WLAN den Profilux flashen will bleibt wohl nur ein Silex USB Device Server oder ähnliche Produkte übrig.

    2018-03-11 08_48_03-FRITZ!Box 7590.jpg
    Hallo
    Ok...DANKE (FritzBox 7360)
    LG Rolf

  9. #9
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.127

    Standard

    Zitat Zitat von Altum52 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ok...DANKE (FritzBox 7360)
    LG Rolf
    PL4 oder PL3 dran?
    Jens Meyer


  10. #10
    Registriert seit
    04.02.2018
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von aqua-it Beitrag anzeigen
    pl4 oder pl3 dran?
    pl 3

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •