Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Netzteil mit mehr Leistung?

  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    75

    Frage Netzteil mit mehr Leistung?

    Hallo,
    öhm, ich kann von den Mitras LB Daylight 160 nur 2 - selbst an 300er PSU - betreiben, etwas befremdlich, wenn ich 4 Anschlussmöglichkeiten habe und neben der doppelten Anzahl von Netzteilen, der doppelten Anzahl Verkabelung noch einen ActiveSplitter kaufen muß, um 4 Leuchtbalken mit 100% zu betreiben...
    Was spricht technisch dagegen, ein 425W Netzteil anzubieten? Das würde den ganzen zusätzlichen Kabelschrums + extra-Kosten für Active Splitter sparen...
    Gruß kabo63.

  2. #2
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    137

    Standard

    Hallo, gibt es doch von Mean Well z.B. HLG-480H-24A (480W) oder HLG-600H-24A (600W). Haben beide zwei 24V Ausgänge, kannst gleich zwei Splitter versorgen.

  3. #3
    Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    75

    Standard

    Zitat Zitat von MiMatthies Beitrag anzeigen
    Hallo, gibt es doch von Mean Well z.B. HLG-480H-24A (480W) oder HLG-600H-24A (600W). Haben beide zwei 24V Ausgänge, kannst gleich zwei Splitter versorgen.
    Hallo,
    hört sich gut an - hast Du eventuell schon probiert, ob die Teile auch über längere Zeit stabil sind? Ich geh mal davon aus, dass keine Freigabe von GHL vorliegt?
    Danke und Gruß, kabo63.

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Hallo
    Ihr wollt also 20 bzw. 25 Ampere durch den Splitter jagen? Die max. 300W haben schon ihre Gründe. Die "Meanwell Teile" sind schon stabil, dass ist nicht das Problem. Von GHL gibt es da sicher keine Freigabe, da auch vermutlich ein EMV Test/Nachweis, und somit die Legitimation für den Handel fehlt. Über 2 oder mehr Splitter würde es sicher gehen. Man muss aber auch bedenken, dass, je höher die Leistung, um so höher die Wärme, um so schlechter die Effizienz. Zum anderen geht gar nichts mehr wenn das Netzteil ausfällt, mit mehreren Netzteilen hat man noch etwas "Reserve". Ob es dann noch günstiger ist, wenn ich die Bastelarbeit dazu zähle ist dann auch noch fraglich.

    Gruss Pit
    Geändert von PIWAWT (18.10.2017 um 08:28 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    137

    Standard

    Hallo, keine Panik die Mean Well Netzteile werden ganznormal in Deutschland über den Handel Verkauft z.B. bei www.reichelt.de, haben CE und sind IP65 geschützt. Sind aber nicht Steckerfertig… Es ist also basteln notwendig. Ich verwende seit ca. 2 Jahren das HLG-320H-24A erst EASY LED UNIVERSAL jetzt mit Mitras Lightbar 2. Die HLG-480H-24A und HLG-600H-24A haben zwei 24V Ausgänge und so kann man gleich zwei Splitter versorgen. Am Splitter den Stecker entfernen und z.B. 2,5mm² oder 4mm² Lautsprecherkabel anlöten. So ist man auch variabler mit der Anordnung der Komponenten im AQ-Schrank.
    Die Limitierung der Belastung der Splitter kommt z.B. von den Verwendeten Stecker (Weipu IP68-Steckverbinder SP1310) dieser ist für ein Nennstrom von 13 A freigegeben.

  6. #6
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    3.963

    Standard

    Die Limitierung der Belastung der Splitter kommt z.B. von den Verwendeten Stecker (Weipu IP68-Steckverbinder SP1310) dieser ist für ein Nennstrom von 13 A freigegeben.
    Das genügt vielleicht für dein 320er Netzteil gerade noch so. Der Splitter hat ja auch noch ein Innenleben. Kannst du das Innenleben auch mit mehr als 13A belasten, wenn selbst die Stecker es nicht können, oder schätzt du dies nur? Beim Einsatz des 300 Netzteils von GHL kommst du damit genau an die Grenze von 12.5 A. Auch Herstellertoleranzen haben ihre Grenzen. Einen Splitter, im dümmsten Fall 4LB160, mit ~17A belasten zu wollen halte ich riskant. Im besten Fall gibt es nur einen technischen Ausfall, im dümmsten Fall fackelt er ab. Schlimmer noch, dass es empfohlen wird. Ich halte dies für verantwortungslos, sorry

    Gruss Pit

  7. #7
    Registriert seit
    17.08.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    137

    Standard

    Hallo Pit, ich gebe dir Recht, 4 Mitras Lightbar 2 160 würde ich nicht an einen Splitter anschließen.
    Nach den Vorgaben von GHL es dann max. 4 Mitras Lightbar 2 110 (4x 70W=280W)
    Wer sich 4 Mitras Lightbar 2 160 kauft, hat auch das Geld für einen zweiten Splitter + z.B. Y-Adapter für den Anschluss am PL....

  8. #8
    Registriert seit
    13.05.2020
    Beiträge
    2

    Frage

    Hallo,

    ich bin neu hier und stehe vor der Anschaffung meiner ersten Beleuchtung von GHL. Ich habe eine sehr ähnliche Frage, nur nicht ganz so extrem ;-), daher würde ich das Thema gerne kurz reaktivieren.

    Ich plane derzeit einen Computer GHL Mini Wifi zur Beleuchtungs- und Steuerungszwecken. Das Becken ist 250x70x70 groß.
    Als Leuchten überlege ich 4x Mitras Daylight Leisten 120cm 77 Watt zu nehmen.
    Zusammengerechnet sind das dummerweise 308 Watt, also ein wenig mehr als das größte GHL Netzteil liefert. An dieser Stelle könnte ich perfekt ein Meanwell Netzteil HLG-320H-24A verwenden. Mit maximalen genutzten 308W läge ich immernoch innerhalb der 13A Spezifikation der Stecker.

    Nun die Frage, würdet Ihr das auch so tun, oder habe ich irgendetwas nicht bedacht?

    Wenn ich einen Active Splitter verwende, so sind das leider gleich mindestens 80 Euro mehr (Splitter + LB-Splitter) zuzüglich Netzteil. Beim Netzteil erwäge ich sowieso eines von Meanwell zu nehmen. Die verwende ich schon an anderen Stellen für LED Leisten und bin sehr zufrieden. Zumal sie auch deutlich günstiger sind.

    Um ein anderes Netzteil zu verwenden bräuchte ich so oder so die Steckerbelegung des Weipu Steckers. Würde mir die bitte jemand mitteilen?

    Danke für Eure Antworten

    Sebastian

  9. #9
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    173

    Standard

    ich würde das ghl netzteil nehmen und die lampen im profilux auf 95 % reduzieren.

  10. #10
    Registriert seit
    13.05.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
    ich würde das ghl netzteil nehmen und die lampen im profilux auf 95 % reduzieren.
    Hallo Gandalf,

    danke für die Antwort. Diese Option hatte ich mir ebenfalls schon mal kurz durch den Kopf gehen lassen, jedoch ist sie in meinen Augen nicht zielführend. In ein paar Jahren stellt "wer auch immer" (Frau, Kinder, mich eingeschlossen) die Beleuchtung mal anders ein, denkt nicht dran und dann landet alles bei 100%. Ich bin nicht sicher, dass das Netzteil die Reserven oder entsprechenden Schutz hat. Es wird leider nicht mehr so großzügig konstruiert wie früher.

    Die Netzteil von "Glacial Power", die GHL möglicherweise verbaut sind laut Datenblatt auch minimal schlechter als die Meanwell. Ich finde auch so auf die Schnelle keine Angaben zu Überlastschutz, Thermoschutz etc. Excelsys mag von den Daten her nahezu identisch sein, sagt mir aber sonst als Produkt bisher nichts. Ein weiterer Grund für mich ein Meanwell Netzteil zu verwenden ist der deutlich günstigere Preis. Für ein 300 Watt GHL Netzteil werden um die 150-170 Euro Fällig. Für das Meanwell 320W zahlt man 80 Euro. Dazu kommt noch der Stecker und die Montage durch mich, das ist klar.
    Daher benötige ich auch die Pinbelegung. Ich halte es für unsinnig eines zu bestellen und zurückzuschicken nur um das zu messen. Vielleicht steht es ja auch irgendwo an den Leuchten dran, aber bisher habe ich eben keine ;-)

    Versteht mich nicht falsch, die Netzteile, die GHL verwendet, werden ganz sicher gut und passend sein, sind ja auch oft genug im Einsatz. Nur leider passt es nicht für mein Setup. Und die Bastelei ist auch nicht für jeden das geeignete.

    MfG
    Sebastian

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •