Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Powerbar 5.1 und Heizung

  1. #1
    Registriert seit
    20.10.2015
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    30

    Standard Powerbar 5.1 und Heizung

    Hallo. Gestern ist mir was aufgefallen. Bei der Beckenreinigung ist aus Versehen der PL4-Stromstecker ausgezogen worden und alle Steckdosen von Powerbar 5.1 wurden angeschaltet, was vollkommen korrekt ist. Dabei war auch die Heizunganschluss. Geheizt ist mit Schugo Heizer, der nicht regelbar ist. Jetzt die Frage wie man das Beken vor Überhitzung bei oben beschribenen Situation schützen kann? Kann Powerbar so eingestellt werden, dass beim Steuerungausfall (z.B. PL4 ohne Strom) bestimmte Steckdosen aus bleiben? Oder andere Lösung.

  2. #2
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    52

    Standard

    Laut Bedienungsanleitung ja:

    1.2 Leistungsmerkmale
    Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere ProfiLux - Produkte!
    Sie haben hiermit eine Schaltsteckdosenleiste für Ihren Aquariencomputer der ProfiLux 3Serie mit PABAnschluss erworben. Mit dieser Schaltsteckdosenleiste können Sie elektrische Verbraucher mit dem
    ProfiLux ein- oder ausschalten.
    Leistungsmerkmale im Überblick:
    • 5 unabhängig schaltbare Steckdosen, eine davon kannauch gedimmt werden
    • 1 zusätzliche Steckdose mit Dauerstrom (z.B. für ProfiLux, Pumpen oder Leuchten)
    • Lasten bis zu 15 Ampere schaltbar (abhängig von derLandesversion)
    • eingebauter Überspannungsschutz
    • beleuchteter Schalter mit Sicherungsfunktion (UK-Modell ohne Sicherungsfunktion)
    • Frei programmierbarer Ausgangszustand der Steckdosen nach 30 Sekunden ohne Kommunikation

    >>>
    Im GCC unter System auf PAB klicken, dann die Leiste auswählen und dann auf Konfiguration klicken.



    Bei den alten D Versionen hieß es dazu:

    Ausgangszustand einstellen - (für Dosierpumpeneinheiten ist diese Funktion nicht gegeben) Damit können
    die Zustände der einzelnen Steckdosen einer digitalen Schaltsteckdosenleiste unmittelbar nach
    Netzspannungsanschaltung eingestellt werden. Diese Zustände werden auch angenommen wenn die Kommunikation
    zwischen ProfiLux und der Steckdosenleiste aus irgendwelchen Gründen länger als 60 s ausbleibt, z.B. bei
    abgezogenem Steuerkabel oder einem Defekt des ProfiLux. Die digitale Steckdosenleiste überwacht permanent ob sie
    noch Befehle vom ProfiLux erhält. Es ist beispielsweise denkbar dass Sie Ihre digitale Steckdosenleiste so einstellen
    dass bei einer Störung die Steckdose für den Filter an und die Steckdose für die Heizung aus ist. So ist die
    Wasserzirkulation weiter gewährleistet, eine Überhitzung gleichzeitig ausgeschlossen.
    Geändert von Björn (23.05.2017 um 11:45 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •