PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Firmwareupdate



Lalune
05.04.2015, 23:29
Warum ist es nach ettlichen Jahren der Entwiklung des Profilux nicht mal endlich möglich Firmwareupdates per LAN - WLAN oder auch USB zu tätigen.
Nachdem ich heute auf 6.14 Updaten wollte und es gleich per USB versucht habe ging dies wieder mal nicht folglich per Serial Kabel gemacht.

Sorry aber ich finde es ein Witz nachdem was der PL mitlerweile alles kann.

PL3 EX 6.12 jetzt 6.14

AjakAndi
06.04.2015, 07:22
...push .... :confused:

.. ich habe mich noch nicht dran gemacht das Update zu machen.. zuviele Problemschilderungen hier und vor allem ... wieder eine "Werkseinstellung" damit verbunden!!
Ich wünsche mir vor allem, das nach einem Update alle .. und ich meine wirklich ALLE Daten wieder zurück zu spielen sind bzw. vorab zu sichern sind!!

..nur einmal ein paar Daten:

2 x PL 3 (Ex)
2 x ExBox
52 x L-Schnittstelle

usw. ... usw. ..... und bei jedem Update mit gr. Änderungen muss ich stundenlang alles checken und nachtragen und so weiter ...

Würde mich da über eine leichtere Lösung/ über eine bedienerfreundlichere Möglichkeit sehr sehr freuen!!!

MfG und schöne Rest-Ostern ...

AjakAndi

diskus
06.04.2015, 10:54
Hallo,

ich weiß nicht was ihr für Probleme habt, seit lange genug hier im Forum und könnt lesen. Es ist doch bekannt, das sich die LAN die "Socken" beim Firmwareupdate selbst wegschießt. Siehe Werkseinstellungen. Ungünstige Lösung sozusagen. Ich kenne kein weiteres Gerät was nach einem Firmwareupdate alles rücksetzt/löscht. Es wäre schlimm, wenn beim Fernseher beispielsweise immer ein jungfräulicher Zustand eintreten würde-alle Sender wech...
Da aber beim PL diesbezüglich nichts mehr zu "löten" ist müsst ihr euch halt darauf einstellen. D.h. Vor dem Update Einstellungen und Sensordaten sichern und dann zurückspielen. Sonst hättet ihr z.B. auch keine aktuelle Anzeige der Betriebsstunden mehr. Bei diesem Gerät wird/kann sich also nichts mehr ändern.

Über WLAN (mit der PLM-WLAN) funktioniert es übrigens seit der FW 5.08 wieder bei mir ohne Abstürze. Das hat den Vorteil gleich mit dem PL3 verbunden zu sein um Einstellungen und Senordaten einspielen zu können.
Ich stelle lediglich am PL die Datenrate wieder auf 38400Baud, da ich nicht mit der Standartgeschwindigkeit arbeite. Mit dem Rücksichern ist die LAN auch wieder die "Alte". Und jetzt kommt das Booten zur Übernahme der Daten.

@GHL wie sieht es denn mit einem Menüpunkt im ControlCenter aus, wo der PL neu gestartet werden kann ohne jedesmal das Netzteil zu ziehen um dann zu hoffen, dass es nicht defekt ist (weil man schlecht rankommt und am PL trennt). Wie beim FW Update.

Rocco77
06.04.2015, 14:28
Hallo,

vielleicht sitzt der Witz auch mitunter vor dem Profilux. Genau wegen solchen Äußerungen hier im Forum, habe ich mich auch immer gesträubt, meinen mittlerweile 3 Jahre alten PL3 mit Firmware 5.11 zu updaten. Nach vielen Recherchen und dem Verlangen, endlich in den Genuss der intuitiveren Bedienung des GHL Control Centers und den neuen Dosierpumpen Feature zu kommen, wagte ich im Dezember 2015 dann doch das Update von 5.11 auf 6.12. Ein Quantensprung sozusagen.
Unter Einplanung sämtlicher hier nieder geschriebener worst case und Super Gau Szenarien, startete ich das Update des PL3, verbunden über den serienmässigen usb Port mit einem 2m 0815 usb Kabel am Laptop mit Win 7.
Ich folgte strikt den Anweisungen von GHL, auch den Anweisungen auf PL3 sowie Bildschirm. (Lesen-nachdenken-verstehen-handeln)
Und siehe da, ALLES funktionierte reibungslos. Die vorher gesicherten Einstellungen und Sensordaten zurückgespielt, ALLE EINSTELLUNGEN kontrolliert und TEILWEISE auch korrigiert, und alles war schick.
Gut, ich habe dafür einen Vormittag geopfert, und bin auch nach wie vor der Meinung, man muss nicht jedes Update mitnehmen. Aber fakt ist, wenn man sich an die Regeln hält, ist das Update eines PL keine Raketentechnik.

MFG Rocco

diskus
06.04.2015, 15:22
Das wichtigste ist, dass man das Szenario "Flashen" einmal durchgespielt hat und Kabel/ USB-Serialwandler/Com einmal erkannt hat.

Viele bestellen erst nach dem "Knall" die notwendigen Utensilien wie Serielles Kabel und Converter.

Lalune
06.04.2015, 16:42
Leute hier geht es nicht um ich habe vergessen die Einstellung zu sichern sondern, das man nicht über USB updaten kann oder per LAN. Wer die Einstellung und Sensordaten nicht sichert ist selbst schuld. Und die lan Einstellungen müssten ja nicht auf Werk zurück gesetzt werden. Bzw per USB sollte es auch gehen. Wenn man ein sms Modul hat muss man dies eben erst mal abschrauben um serial zu updaten und wenn der PL in einem schaltschrank verbaut ist nervt dies. Wozu hat das Teil USB wenn man nicht darüber ein Update machen kann?

diskus
06.04.2015, 21:37
Deine Aussagen scheinen mir etwas unkorrekt zu sein.

Updates lassen sich m.E. einwandfrei über USB machen! Selbst gerade getestet.
Nur Flashen geht nicht, da beim Trennen des Profilux auch die Com ausfällt. Nur beim PL3.1 soll es gehen mit Brücke stecken im PL.

Meine Erfahrung, wenn PLC oder jetzt ControlCenter softwareseitig keine Fehler hat gelingt Update immer.

holger
07.04.2015, 06:19
Moin,
kann diskus nur zustimmen. Habe mit einem PL2 angefangen, dann aufgerüstet. Gab bei Update über USB nur zweimal ein Problem, da half mir das Notfallflashtool - wobei ich Stcker, USB-Adapter und so sicherheitshalber vorher gekauft und getestet hatte.
Ich weiß gar nicht, wie viele Updates ich eingespielt habe. Waren viele, habe alle, auch einige Betaversionen, mitgenommen. Auch das Rückspielen der Einstellungen und Sensordaten hat bis auf einen Fall immer reibungslos funktioniert, war hinterher alles wie gewünscht eingestellt.
Kann die Kritik daher nicht nachvollziehen.
Viele Grüße aus Hamburg
Holger

Monty
07.04.2015, 07:00
Hi,
Nach dem ich bis hierher durchgelesen habe, weiß ich nicht was ich aus der Diskussion lernen soll?
Ich habe einen PL3 seit fast 6 Jahren und habe immer mit USP upgedatet. Mit RS232 musste ich nur zweimal notflashen.
Bis jetzt dachte ich USB ist die Methode No. 1 zur Kommunikation mit dem PL dann erst alles andere?!
Oder habe ich beim lesen nix begriffen und schreibe an euch vorbei??

MfG Monty


Sent from my iPad using Tapatalk

diskus
07.04.2015, 09:47
Das ist die Einzige, wenn man nicht an die RS232 will!

Monty
07.04.2015, 11:02
:-)) genau...
...bin ja auch zu faul um jedesmal die SMS Einheit abzuziehen.


Sent from my iPad using Tapatalk

Lalune
07.04.2015, 12:20
Habe auch mit dem PL2 angefangen und Spiele fast jedes Update ein und per USB hat noch keine geklappt. Per rs232 sofort. Und ich komme per USB auch drauf und kann alles einstellen genau wie per LAN auch. Habe einen umgebauten PL2 auf PL3ex.

diskus
07.04.2015, 13:19
Warum geht dann das Update per USB nicht, was passiert genau?

Lalune
07.04.2015, 16:22
Bleibt hängen bricht ab.

diskus
07.04.2015, 16:29
Wie groß ist die TimeOut Zeit eingestellt, steht bei mir bei allen Verbindungen auf 20000.