PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Logik Pumpen Zeitlich aus



luerzermarc
19.02.2013, 11:02
Hallo Freunde

bin nun ganz gut mit dem GHL vertraut jedoch an die Programmierbare Logik hab ich mich noch nicht gewagt. Vielleicht kann mir wer Helfen.

Folgende Funktion sollte gemeistert werden:

Bei Wasserwechsel sollten 2 Ausgänge der Schaltsteckdose zeitlich aus und wieder eingeschaltet werden.

Zum Wasserwechsel:

Zum Umfang gehören :

2x Mechanischer Sensor ( Sensor 1 +2 ) Sensor 2 schaltet ablassen aus und beginnt füllen- Sensor 1 beendet Füllen
1x Pumpe ablassen an S3
1x Pumpe füllen an S4
1x Schaltsteckdose an S1 ( Funktion Filter ) für Pumpen im Technikbereich
1x Schaltsteckdose an S2 ( Funktion Filter ) für AS + Ozon im Technikbereich


Folgendes Szenario


Der Wasserwechsel sollte alle 14 Tage über Zeitschaltuhr 5 zeitlich beginnen. Vor dem Befehl ablassen sollten Steckdosen S1 + S2 abschalten
> danach Pumpe ablassen ( S3 ) bis Sensor 2 anspricht
> Sensor 2 spricht an , schaltet ablassen ( S3 ) aus und schaltet zeitgleich Pumpe füllen ( S4 ) ein
> Sensor 1 spricht an und schaltet Pumpe füllen ( S4 ) aus.
> Danach 1-2 min. sollte S1 wieder starten
> zeitverzögert zu S1 sollte S2 10min. später starten

Begründung:

Während des Wasserwechsel sollten RFP+ZEO Pumpe+ AS aus sein,die Menge die in das Technikbecken zurück läuft entspricht genau der Menge meines Frischwassereservoir. Wenn der WW beendet ist sollte sich Die RFP und ZEO Pumpe wieder einschalten.
Der AS zeitverzögert danach , weil ansonsten der Wasserstand im Technikbecken noch zu hoch ist und der As überkochen würde.


Das ganze Prozedere sollte auch noch zusätzlich zeitlich begrenzt sein ( als Sicherheitsvorrichtung ) sozusagen.


Hardware:

Profilux > Profilux 3.1N ex Firmeware 5.15
Steckdosenleiste > Powerbar 6D PAB an PAB
Sensoren > Level-Sensor Floater PL-0077 mit Grundeinheit Eingang 1 am PL mit Y-Adapter


ich bitte um eure Hilfe.


mfg Lürzer Marc