PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PL3 am Teich



AQUA-IT
16.05.2010, 13:29
Heute mal ein wenig Zeit gehabt und mal testweise einen PL3 am Teich aufgebaut.

Hatte noch mehrfachverleimte Platten (knapp 25mm) rumliegen und einiges an Alublechen und Plexiglas. Also Werkbank freigeräumt und die Kreissäge unter Strom gesetzt. Das ganze muss natürlich wasserdicht sein, Dachüberstände grosszügig bemessen!

Herausgekommen ist ein kleines 60cm breites und 50 cm tiefes Minihaus auf Stelzen gegen den künftigen Anstieg des Meeresspiegels:D. Die Sonden hängen im Oase-Filter.

Der PL3 mißt Temp, pH-Wert, schaltet bei zu hohen Temperaturen eine zusätzliche Wasserbewegung (Ausströmer) zu, im Winter soll er ein Loch oben freihalten, sowie die Steuerung der Teichbeleuchtung über Schaltuhren. Verbunden über Powerlan 200 Mbit mit dem Haus. Knapp 50 Mbit bleiben bei der Entfernung (Luftlinie 30m) noch übrig. Reicht für ProfiluxControl auf alle Fälle aus. WLAN über Access-Point wäre auch möglich geewesen mit einer 7 dbi Stabantenne wäre auch das kein Problem gewesen. Habe ich ebenfalls probiert. Die beiden Powerlans sollten an eine Phase hängen. Das ist wichtig, sonst geht gar nix rüber über die Entfernung. Bin selber überrascht das es noch ging über diese Entfernung.

Powerlan ist einfach eine Sache des probierens. Wenn die Adapter einmal eine gute Verbindung haben, läuft es auch eigentlich ohne Probleme. Problematisch wird es bei unter 10 Mbit. Dann hat man schon Pingzeiten von 200-300ms mit Aussetzern. Mit Pingzeiten zwischen 1-20ms auf den Profilux ist alles in Ordnung. Je mehr die Powerlans können (14, 85 und 200 Mbit) desto neuer der Chipsatz darin, desto bessere Reichweiten erzielt man.

Zwei Kabeldurchführungen von unten sind mit sogenannten Möbel-Kabeldurchführungen ausgestattet. Kann man also fast ganz dichtmachen wenn die Kabel mit Stecker einmal durchgezogen sind.

Ich hoffe mal das für kalte Wintertage die Eigenerwärmung von Powerlan-Adpater und PL3 ausreicht, damit der PL3 keinen Frostschaden abbekommt. Aber das werde ich mal im Auge behalten.

ruffnick
16.05.2010, 20:24
Abschließen nicht vergessen !!!

AQUA-IT
16.05.2010, 22:19
Abgesichert mit hochauflösenden IP-Kameras :=)

ganesh
17.05.2010, 06:17
Super! Danke für die Inspiration.
Erinnert mich an die Ahnen- und Geisterhäuschen in Thailand : )

Wenn Matthias das sieht,
wird er hoffentlich unverzüglich den neuen Outdoor in Angriff nehmen.
Grüße

AQUA-IT
08.06.2010, 19:05
kleiner Nachtrag.. inzwischen bin ich auf WLAN gewechselt. Linksys WRT-54gl. Powerlan war leider nicht stabil auf der Strecke auf Dauer
Und nen fetten Omni-Rundstrahler dran. Damit kommt man auch noch an Teiche in 500m Sichtentfernung :D
Pingzeit 2ms und ProfiluxControl startet so schnell als wenn er 50cm neben mir stehen würde.

ganesh
07.08.2010, 16:55
Hallo Jens. Wie läuft der Selbstbau-Outdoor?
Irgendwelche neue Erkenntnisse?
Misst du auch O2?

Gruß

AQUA-IT
07.08.2010, 18:03
Er läuft dort sehr gut. Nein Sauerstoff messe ich da nicht. Nur Temp und pH sowie Lufttemp im Mini-Haus, um im Winter mal die Temperaturen darin zu verfolgen. Er steuert meine Pumpen wie tagsüber einen kleinen Wasserfall (Zeitsteuerung). Er regelt für den Winter einen Schego Teichheizer um ein kleines Loch zu lassen. Steuert die Teichbeleuchtung aber leider immer noch nicht nach Sonnenaufgang/Untergang (warte da noch auf die Implementation von GHL).

ganesh
26.01.2011, 06:58
Hi Jens,
wie hat’s geklappt mit dem »Geisterhäuschen« bei Minusgraden?
Gruß

AQUA-IT
26.01.2011, 07:55
Na der PL3 lebt noch. Die Netzteile und der Router haben das kleine Knusperhäuschen immer über 0 Grad gehalten. Hatte aber die Seitenwände noch mit 2 cm Styropor ausgekleidet.

diskus
26.01.2011, 15:13
Was hast du denn für einen Temp.-Sensor im Einsatz. Leider scheint es "die Alten", wie wir sie vor etlichen Jahren mit dem PL PlusII mitbekommen hatten, nicht mehr zu geben. Die konnte man soweit eintauchen, wie das Kabel lang war. Der Sensor sollte doch ein ganzes Stück unter dem Eis sein um die Wassertemperatur bestimmen zu können.

AQUA-IT
26.01.2011, 19:20
Ich habe mit einem Schego Teichheizer 600 Watt ein Loch freigehalten. Im Styroporklotz im Loch habe ich auch den Sensor mit reingesteckt.

diskus
26.01.2011, 20:25
Kann der neue Sensor untergetaucht betrieben werden?