PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachfüllanlage nach Wartung verspätet starten



Aquatica
15.11.2018, 08:10
Moin,
ich hätte mal eine Frage.
Habe am PL4 den Wartungsmodus so eingestellt, dass er sämtliche Verbraucher wie Pumpen, Abschäumer, Nachfüllanlage, etc. abschaltet.
Wenn ich nun aber diesen Modus beende springt alles sofort wieder an.
Gibt es hier nicht die Möglichkeit gewisse Verbraucher/Steckdosen zeitverzögert, das heißt, hab erst nach 2 Minuten wieder anlaufen zu lassen?
Wie könnte ich denn sowas einstellen?

Thilo
19.11.2018, 08:26
Evtl. können Sie das über die Programmierbare Logik (https://www.aquariumcomputer.com/de/downloads/programmierbare-logik-anleitung/) lösen.

Aquatica
02.02.2019, 07:48
Danke für die Info, nur komme ich leider mit der Logiknicht zurecht.
Mein Abschäumer läuft als "Filter2" an Steckdose S6.
Wenn dieser nun nach beenden der Wartung 5 min später starten soll, was muss ich denn dann wo einstellen?
Einmal muss ich doch sicher der Steckdose S6 etwas zuweisen und dann in der prog.Logik die Parameter einstellen, oder?

PIWAWT
02.02.2019, 09:49
Hallo Ray
versuche einmal folgendes.
Programmierbare Logik
G1
Eingang 1 = Filter 2
Funktion = verzögert ein
Sekunden Verzögerung eingeben

G2
Eingang 1 =G1
OR
Eingang 2 = immer an

Schalteckdose 6 = Programmierbare Logik 2

Gruss pit

Aquatica
02.02.2019, 12:14
Hallo Pit,
danke für Deine Antwort. Leider funktioniert es aber nicht.
Habe es so eingestellt, aber wenn ich "Wartung" starte geht der AS aus und nach beenden der Wartung sofort wieder an.
Muss ich der Logik nicht irgendwie sagen, dass sie auf die Wartungsfunktion reagieren muss?

Gandalf
03.02.2019, 19:55
@piwawt: So kann das nicht gehen, der Filter ist ja nicht aus, nur die Steckdose ist überschrieben.

Die Logik muss in diesem fall auf die Wartung zurück greifen.
Irgendwas in dem Sinne : Wartung aus, dann timer starten.

PIWAWT
03.02.2019, 21:44
Eine "Wartung" gibt es in der Programmierbaren Logik nicht. Die Logik ist auch nicht dafür gedacht, "wenn etwas so, mach dieses" auszuführen. Die Funktion "Filter" ist eigentlich "immer an"
Die Frage wäre nun, wo Ihr den Filter "definiert"
Kann sein, dass meine Logik noch nicht passt, der Weg ist aber der richtige.
Filter x verzögert starten, Schaltsteckdose an die programmierbare Logik binden, und über Wartung, die Schalteckdose x ausschalten, und nach Zeit x wieder einschalten. Beim Einschalten, sollte die Schaltsteckdose die zugewiesenen Programmierbare Logik "abspielen" Diese besagt, sie soll den Filter x erst nach x Sekunden starten.
so meine Theorie.
Obs geht, keine Ahnung
Ich dacht bisher immer, dass die Filterfunktion an die Schaltsteckdose gebunden ist. Also Filter1 = Schaltsteckdose 1 usw. Vielleicht ist es ein versuch Wert dies einmal umzustellen. Wo ich mir auch nicht sicher bei der Logik bin, ob es den zweiten Schritt mit "immer an" benötigt.

Gruss pit

Gandalf
04.02.2019, 06:05
@ Piwawt:
Das Problem ist, dass die Funktion Filter nie aus ist und damit auch nicht neu verspätet starten kann.
Damit wird deine Logik auch nie negativ. Lediglich bei einem Stromausfall und evtl. bei einer Futterpause könnte das wirken.
Lediglich die Steckdose wird durch die Wartung abgeschaltet.

Bliebe hier nur der weg von hinten durch die Brust ins Auge:
Durch eine weitere abgeschaltete Steckdose ein Signal auf einem AD/In Port beeinflussen, darüber dann die Logik aufbauen.
Dafür kann eine Steckdose mit genutzt werden, die sofort an geht. Um hier ein wenig logisch zu bleiben am besten die Filterpumpe.

im Sinne von
G1 = AD/IN verzögert um X Sekunden ein
G2 = Filter und G1
Steckdose auf G2

Gandalf
07.02.2019, 16:32
ich habe nochmal nachgeehen, bei mir kann man in der Logik auf die Wartung zurück greifen.
Damit sollte es wie folgt gehen:
G1 Not Wartung 1
G2 G1 verzgert ein um X Sekunden
G3 Filter2 and G2
Steckdose auf G3.

Evtl. kann man G1 und 2 auch mit Invertierungen zusammen fassen.

Wenn es mehr als eine Wartung sein soll, auf die das ganze reagiert:
G1 Not Wartung 1
G2 not Wartung 2
G3 not Wartung 3
G4 not Wartung 4
G5 G1 And G2
G6 G3 and G4
G7 G5 and G6
G8 G7 verzögert ein um X Sekunden
G8 G7 and Filter2
Steckdose auf G8

Ja, auch das kann man bestimmt noch besser zusammen fassen, aber so sollte es gehen.

MDJAdonis
03.07.2019, 16:19
komme nochmal auf das thema zurück.....
hat jemand eine vernünftige lösung gefunden wie man nach dem wartungsprogramm den eiweisabschäumer zeitversetzt wieder einschaltet damit er nicht überläuft ??
wäre schön wenn es dann auch so erklärt wird das man es versteht ;-)
mfg
Adonis

Aquatica
04.07.2019, 05:13
So habe ich es nun eingestellt.

117881178811789

Gandalf
04.07.2019, 06:18
@MDJ Adonis
Hängt dein Abschäumer an einer 1-10V Schnittstelle? Dann kennt hier noch keiner eine Lösung.
Hängt dein Abschäumer an einer Steckdose? Dann musst du über die Wartung lediglich einen Timer laufen lassen und über die Programmierbare Logig es so einstellen, dass der Abschäumer erst danach wieder an geht.
Falls es so ist, schicke mir mal eine Liste aus der hervorgeht:

Alle Wartungen + Futterpausen, die damit arbeiten sollen.
Alle Steckdosennummern, die in der Zeit der Wartung aus seien sollen.
Alle Steckdosennummern, die Verzögert, oder auch eher wieder angehen sollen.
Dazu die Wartungszeiten bzw. die Anforderung Wartung kann auch Manuell beendet werden.
Dann sollte ich dir was zusammen schreiben können.

MDJAdonis
07.07.2019, 05:40
@ Gandalf
Hast ne PN von mir

MDJAdonis
11.09.2019, 17:25
Komm nochmal auf das thema zurück ....kann mir jemand noch nen tip geben ??
Markus