GHL Premium Wiederverkäufer

 

Sie sind Wiederverkäufer und würden gerne Ihr Banner hier sehen? Kontaktieren Sie uns!


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: effektive CO2-Einbringung

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.138

    Standard effektive CO2-Einbringung

    Zur Zeit probiere ich mal wieder rum wie man effektiv große Mengen CO2 ins Becken bringen kann.

    Als passive Möglichkeit ist die JBL-Schnecke ganz gut. Den aktiven Tunze habe ich auch mal probiert. Aber die haben Ihre Grenzen. Jetzt habe ich mal einen Sera flore CO2 Aktiv-Reaktor 1000 direkt im Becken plaziert und arbeite mich mit der Pumpenleistung langsam hoch. Die empfohlenen 700-900 Liter reichen nicht aus. Zur Zeit werkelt eine extra Pumpe mit 1500L/Stunde und ich löse etwa 800 Blasen/Minute auf. Der pH-Wert sinkt derzeit schnell und rapide.

    Also das Teil scheint sehr effektiv zu sein für große CO2-Mengen. Benötigt aber auch eine ordentliche Pumpe die den internen Propeller antreibt der der Blasen zerschlägt. Die JBL-Schnecke hat bei doppelter Länge (ca 50 cm lang) bei 600 Blasen und ph-Wert 6,95 seine Grenzen erreicht. Mehr ging auch bei Blasensteigerung nicht rein. Der Sera hat derzeit meine 600 Liter auf pH 6,84 gedrückt mit weiterer Tendenz nach unten.

    Also bisher Daumen hoch... für den Sera.
    Geändert von AQUA-IT (09.11.2014 um 21:55 Uhr)
    Jens Meyer


  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    107

    Standard

    Hallo Aqua-IT,

    löst du wirklich 800!!!! Blasen /Minute auf oder ist das ein Tippfehler?

    ich habe ein 500L Becken und habe einen ähnlichen PH wert, aber ich brauche keine 800 Blasen die Minute, und die 100 Liter machen glaube ich nicht so viel mehr aus

    Gruß
    Patrick
    Profilux 3ex; PH-Sonde; Temperatur- Elektrode; Steckdose: STDL4-4D; Leitwertsonde
    Dosierpumpenstation; Mitras Lightbar Daylight 120cm; 2x Econlux Solarstinger Daylight 120cm.
    Smartphone: HTC oneX

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Kommt ja auf den kH-Wert an... was hast Du denn für einen kH-Wert?

    Ich habe nur einen kH von 3-4.. da muss ich um die pH 6,7 - 6,8 haben um einen anständigen CO2 - Wert hinzubekommen. Um den auf auf 6,7 zu drücken muss ich etwa die Menge aufbringen. Vielleicht ist es günstiger den KH etwas anzuheben. War auch auch schon am überlegen.
    Kann man glaube ich Muschelkalk verwenden für... oder weiss jemand was "fertiges" zum reinkippen?
    Geändert von AQUA-IT (10.11.2014 um 17:04 Uhr)
    Jens Meyer


  4. #4
    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    53

    Standard

    Hallo,
    Um den kh Wert anzuheben benutze ich keisernatron geht ganz gut

    Gruß
    Mario

  5. #5
    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    Zitat Zitat von AQUA-IT Beitrag anzeigen
    Kommt ja auf den kH-Wert an... was hast Du denn für einen kH-Wert?

    Ich habe nur einen kH von 3-4.. da muss ich um die pH 6,7 - 6,8 haben um einen anständigen CO2 - Wert hinzubekommen. Um den auf auf 6,7 zu drücken muss ich etwa die Menge aufbringen. Vielleicht ist es günstiger den KH etwas anzuheben. War auch auch schon am überlegen.
    Kann man glaube ich Muschelkalk verwenden für... oder weiss jemand was "fertiges" zum reinkippen?
    1 Liter RO Wasser + 95 gramm Natriumbikarbonat rühren.
    Um in 100 Liter Wasser den kH Wert um 1 zu erheben braucht du dann 32 ml von diese Mischung.

  6. #6
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Nandlstadt
    Beiträge
    129

    Standard

    Hallo AQUA-IT,

    ich fahre mein Becken (netto 500 Liter) mit einem Außenreaktor von US-Aquaristik. Wird nach dem Filter in den Kreislauf gesetzt.
    Funktioniert tadellos, wenn man den Filter reinigt auch den Reaktor nicht vergessen.
    In meinem Becken habe ich auch einen kH von 3-4, der Ph bei 6.55 und brauche 2 kg CO2 für ein 1/2 Jahr.
    Mein RO-Wasser härte ich mit Dennerle KH+ auf und gebe noch Preis Diskus-Mineral dazu.

    Grüße
    Berni

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2013
    Beiträge
    73

    Standard

    ...nur wenn die KH erhöht wird, bekommt man doch auch einen höheren PH-Wert, bei gleichem CO2-Gehalt.

    Kommt dann ja auch auf die Tiere an, die im Becken sind.



    Gruß O.

  8. #8
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Hab heute gerade von meinen Wasserverband erfahren das derzeit das Leitungswasser GH4 und KH3 hat was bei uns aus der Leitung kommt. Ich werde wohl auch nicht drumherum kommen mein Wasser etwas im KH anzuheben auf etwa 5 um meinen Co2-Konsum ein wenig einzuschränken. Alle 6 Wochen eine 3 Kilo-Flasche finde ich doch ein wenig heftig.

    Aber noch mal auf den Sera flore CO2 Aktiv-Reaktor 1000 zurückzukommen. Ich betreibe das Teil im Becken um meinen JBL nicht so weit zu drosseln wenn ich den Sera da einschleife. Bei dichten Bewuchs stört der Sera auch nicht im großen Becken.
    Angeschlossen ist eine SICCE Syncra Silent 1,5 mit 1350 Liter/h im Becken selbst. Die Pumpe ist optimal in der Anströmung. Ist die Pumpe zu schlapp werden die Gase nicht aufgelöst und es bildet sich om Propellerbereich eine Gasblase. Ist die Anströmung zu gross werden die Blasen schnell unten rausgetrieben. Sera gibt ca 900 Liter vor. Das ist deutlich zu wenig um die von Sera angegebenen 1000 Blasen/Minute aufzulösen.

    Die Sicce Pumpe ist optimal in der Anströmung und meine Empfehlung. Somit ist der Sera mein absoluter Favorit und hat sich noch vor dem Dennerle Cyclo bei mir gesetzt im Rang.

    Die Funktionsweise ist, das es zwei Flügelräder gibt im Serra. Der obere ist mit einem Kamm versehen und zerschlägt das CO2. Der zweite Propeller sorgt für eine starke Drehbewegung. Der feine Co2-Nebel dreht sich langsam zum untersten Punkt im Reaktor herunter und zwar an der Außenseite des Innenrohres und fließt dann im Steirohr zum Wasserausgang. Aus dem Reaktor kommt nur noch ein sehr feiner Nebel heraus. Ähnlich wie beim Atomizer vom UP.

    Die Flügelräder hört man leicht. Ist aber nicht störend. Auf alle Fälle merkt man das sich hier eine Entwicklungsabteilung auch Gedanken gemacht hat.

    Die Sicce-Pumpe nehme ich bei mir die Tage im Shop mit auf. Die Sicke 1,0 für den Sera-Reaktor 500 und die Sicke 1,5 für den Sera Reaktor 1000.

    Einen kurzen Film gibt es hier... http://aqua-it.de/filme/sera.mp4
    Jens Meyer


  9. #9
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.138

    Standard

    Zitat Zitat von CookieM28 Beitrag anzeigen
    ...nur wenn die KH erhöht wird, bekommt man doch auch einen höheren PH-Wert, bei gleichem CO2-Gehalt.

    Kommt dann ja auch auf die Tiere an, die im Becken sind.

    Gruß O.
    Stellt sich die Frage ob man weniger CO2 benötigt wenn man die KH erhöht um einen gewissen CO2-Wert zu erreichen? Ich glaube nämlich eher nicht. Da ich mich nur auf einen etwas höheren pH-Wert bewege!? Ich denke nämlich auch das die Menge CO2 die man reinbläst aus der Logik her die gleiche bleibt.
    Jens Meyer


  10. #10
    Registriert seit
    12.09.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    57

    Standard

    Hallo in die Runde,
    zu diesem Thema kann ich etwas beitragen. Nach meinen Erfahrungen erhält man das beste Ergebnis zum Einbringen von CO2, mit einem CO2 Atomizer (Hochleistungs - Inline - Diffussor). Dieser wird in den Wasserkreislauf (Druckleitung) eingebaut. Es gibt ihn für Schlauchdurchmesser 9/11, 12/16 und 16/22. Die eingebaute Membrane zerlegt das CO2 zu einem feinen Nebel. Damit ergibt sich eine sehr gute Verteilung im Becken. Der Atomizer arbeitet bei mir seit 2 Jahren wartungsfrei sehr zuverlässig. Weitere Vorteile, es sind keine Einbauten im Becken nötig, es ist keine weitere Pumpe (Energie) erforderlich und er arbeitet geräuschlos. Es gibt in Deutschland einen Anbieter für den Atomizer, der Verkaufspreis ist allerdings relativ hoch. Ich habe inzwischen einen zweiten angeschafft und habe die Atomizer relativ günstig in Hongkong im Internet gekauf. Die Lieferung dauert ein paar Tage, aber alles Problemlos.
    Alle 6 Wochen 3 kg CO2 ist gewaltig viel. Ich habe ein 500 L Amazonas Becken mit vielen Pflanzen und habe einen KH Wert von 5 ° und einen PH Wert zwischen 6,79 und 6,85. Ich verbrauche in drei Monaten 2 kg CO2.
    Der KH Wert spielt bei der Sättigung mit CO2 eine entscheidende Rolle. Zum Beispiel; bei einem PH Wert von 6,8 und einem KH 5 ° Ist der CO2 Wert rund 26 und damit sehr gut. Habe ich bei gleichem PH Wert nur KH 4° ist der CO2 Wert bei 21. Es gibt hierfür sehr gute Tabellen.
    Meine Empfehlung ist, den KH Wert auf 5 ° zu halten. Damit stabilisiert sich das Gesamte System. Bei einem niedrigeren Wert kann es zum Säuresturz kommen!
    Um den KH Wert einzustellen arbeite ich mit Reinwasser (über Mischbettfilter) und verschneide dieses mit Leitungswasser. Das Leitungswasser hat erstaunlich unterschiedliche Härtegrade! Wasserverluste durch Verdunstung fülle ich ausschließlich mit Reinwasser auf. Wenn der KH Wert unter 5 ° sinkt, benutzen ich Duradrakon KH-Plus von Drak. Man benötigt nur 1,5 g/50 L um den KH Wert um 1 ° zu erhöhen. Das funktioniert sehr zuverlässig und einfach.
    So ich hoffe, Ihr könnt damit etwas anfangen.
    Schönen Tag
    Werner

    P.S. Der Atomizer benötigt einen Druck von mind. 1,8, besser 2,2, bar - sonst kommt nix an.
    Geändert von pterop (12.11.2014 um 13:38 Uhr)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •