Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Bitte um Hilfe, habe Temperatur kalibriert

  1. #11
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    Danke für die rasche Info doch ich nutze einen 4 fach GHL Sondenhalter, Redox, LW, Temp, und PH
    bei einem Fehlstrom sollte doch zumindest der LW auch ausschlagen oder?
    Alle Sonden befinden sich in der letzten Kammer wo eine nagelneue RD3 Speedy drinnen ist, Ebenso verwende ich einen AS der Marke RE. Ich denke mal das ich dies ausschließen kann, werde aber später den test gerne durchführen.
    Was hat es mit den ADC Werten auf sich welche im GCC zum einstellen sind? Gibt es da keine Standardeinstellung?
    Laut GHL sollte ich meinen Profilux einsenden, ist das wirklich die einzige Lösung?

  2. #12
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    51

    Standard

    Fehlerstrom kommt nicht nur von defekten Kabeln etc. Einige Geräte produzieren diesen. Ich hatte in der Vergangenheit immer Probleme mit den Sauerstoffsonden, weil z.B. ein UVC Wasserklärer oder eine Pumpe vom Typ X betrieben wurde. Mit Hilfe einer Titan Sonde (Erdungssonde) wurde das Problem behoben.

    Aber der zuvor beschriebene Test (Messen im Becher) schafft dies bezüglich ja schon mal Klarheit.

    Ein schlecht sitzender Stecker des Temperatursensors kann auch ein Problem darstellen.

  3. #13
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    leider kein Erfolg, Sonde raus genommen in ein Glas. Temp. steigt langsam auf 30,5,..steigend...
    Ich werde sie mal justieren wenn es sich eingependelt hat und noch mal extern testen. Kann es sein das ich am Anfang öfter justieren muss? Wenn ja in welchen Intervalle?

  4. #14
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    51

    Standard

    Was ist den der maximal Wert den die Sonde ausgibt?
    Ich hatte auch mal komische Werte, aufgrund eines defekten Sensorkabels und Wasserkontakt. Wid ja aber bei einem neuen Sensor nicht so sein.
    Ist die Buchse für den Sensor vielleicht korrodiert?

  5. #15
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi,

    Nein nichts korrodiert alles neu, Computer, Buchse bzw. Anschluss ist soweit weg wie das Kabel länge hat und befindet sich in einen separaten Raum, also keine Feuchtigkeit. Max Wert war 40° C da der Aquarium Computer nicht mehr anzeigt. danach habe ich runter justiert bis ich zu den Wert komme wo es sein soll. Messe gerade in einen separaten Glas über 3 Stunden. Wert annähernd gleich. Nachdem ich jetzt den Sensor erneut in mein Becken gehängt hatte ist der Wert um gut 10° C gefallen. Nach erneuten Justieren bleibt er soweit konstant. Ich werde dies weiter beobachten.
    Zur Info. Ich habe zwei digitale und zwei Analoge Messinstrumente zur Kontrolle verwendet, alle samt zeigen annähernd gleiche Werte. Die GHL Sonde bleibt derweil konstant. evtl. lag es an der Justierung? Die nächsten Tage kann ich mehr sagen.

    Um es etwas besser zu verstehen,.... wenn ich die Sonde so lange Justiere bis sie konstante Werte anzeigt muss es sich ja mal einpendeln oder liege ich da falsch? Ich schließe mal aus das es weder an einem defekt noch an einem Fehlstrom liegt. Kann ich einen Fehlstrom messen? Laut meiner Überlegung sollte doch ein sogenannter Fehlstrom messbar sein oder? Ich kann gerne mal meine Pumpen vom Strom nehmen um einen vergleich zu machen denke aber aufgrund der Messung div. anderen elektronischen Werte wie LW dürfte hier das Problem doch nicht bestehen oder irre ich da?

    Aktueller Stand seit einer Stunde 24,5° C +-0,2° C

    Evtl. Kann sich ja mal vom GHL Support jemand dazuschalten da es schließlich auch um ihre Geräte geht und ich mich extra wegen dessen in diesem Forum registriert habe.


    EDIT:
    So nach einer Nacht kann ich soviel sagen das wenn die Temp steigt zählt der Sensor von GHL runter und wenn die Temp fällt dann zählt er rauf. Genau geht er alle male nicht.
    Ich habe die originalen ADC Werte notiert gehabt und diese auch erneut eingetragen, mir scheint jedoch das dies keine Änderung bringt.
    Geändert von PTyrner (29.04.2016 um 12:05 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    51

    Standard

    54,5°C, wie das, da ja eigentlich bei 40°C Schluss ist, bzw. dann *** angezeigt wird.

    Messbereich und Sensor passen auch zusammen? Also normaler Tempertur Sensor und Aquarium, oder versehentlich einen Pond Temperatur Sensor angeschlossen oder mit Aquarium Sensor und Teich Einstellung?

    Was das Justieren angeht. Dies mache ich nur noch dann, wenn die Abweichung größer 0,5°C zum Referenzsensor ist (WTW COND 3110 + TetraCon 325) ist. Ich habe festgestellt, dass sich kleinere Abweichungen 0,2 bis 0,3 °C oft von alleine wieder legen inerhalb weniger Tage.
    Muss dazu aber sagen, dass ich insgesammt 13 Temperatur Sensoren an 7 PL3 betreibe und diese halt eine möglichst geringe und wenn vorhanden gleichartige Abweichung voneinander aufweisen sollen (wissenschaftliche Versuche).

  7. #17
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi,

    Sorry hatte mich vertippt sollte 24,5° C +- 0,2 lauten, wurde auch geändert.
    Es geht hier nicht um ein paar kommastellen
    heute früh habe ich den Sensor auf 24,8 eingestellt, jetzt wo das Becken 25,2° C hat liegt der GHL Sensor bei 24,00° C.

    Der Sensor ist von GHL Temp-Sensor PL-0094
    Habe heute den Sensor mit den alten Werten Kalibriert und dann wieder soweit runter justiert bis es gepasst hat. Leider ohne Erfolg da sobald die Temp. steigt der GHL Sensor runter zählt.

    Gib es keinen anderen Weg als den Computer einzusenden?

    lg
    Peter

  8. #18
    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    6

    Standard

    Moin zusammen,

    es freut mich, dass dieses Forum weiterhin lebendig ist.

    Nach 10 Jahren bin ich mit meinem ProfiLuxII in ein neues Aquarium umgezogen und habe einen neuen Temperatursensor von GHL gekauft. Unter der ProfiLuxControl 4.0.3 hatte der neue Sensor leicht andere Fabrikwerte als nach dem Firmwareupdate auf 5.17. Der ProfiluxII zeigt mir Temperaturwerte an, welche zwischen mehreren in den letzten Jahren gekauften JBL-Thermometern liegen. Insofern ist alles gut, es kommt nicht auf die Nachkommastelle an.

    Aber was wird denn nun werkseitig von GHL kalibriert? Der Temperatursensor selber oder der ProfiLuxII? Gibt es einen Chip im Temperatursensor, welcher die (Werks-) Werte an den ProfiLuxII übermittelt?

    Die Temperaturanzeige im ProfiLuxII kann angepasst werden. Gilt das dann auch für die Soll-Temperaturwerte für die Heizung? Oder ist im Kopf bei der Programmierung für die Heizung umzurechnen?

    Solltet ihr das schon herausbekommen haben, freue ich mich über eure Erfahrungsberichte.

    Beste Grüße
    Curt

  9. #19
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    7.183

    Standard

    es wird die ProfiLux-Elektronik von Werk aus kalibriert, nicht der Sensor

    die Temperatur-Justierung wirkt sich auf alles aus, Soll und Ist
    No support or warranty issues over PM! Please send PMs to the moderators only if you have general problems with using the forum! Thanks for helping us to keep the support efficient.
    Kein Support oder Reklamationsabwicklung über PM! Bitte senden Sie an die Moderatoren nur PMs bei allgemeinen Problemen mit der Verwendung des Forums! Danke dass Sie uns dabei helfen, den Support effektiv zu gestalten.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •