Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Bitte um Hilfe, habe Temperatur kalibriert

  1. #1
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    187

    Standard Bitte um Hilfe, habe Temperatur kalibriert

    Hallo,

    ich wollte PH kalibrieren und habe in einem Anfall geistiger Umnachtung die Temperatur 1 erwischt. Ich dachte eigentlich, bei der Temp-Sonde wäre nichts zu kalibrieren. Ist aber wohl doch.

    Habe kalibrieren bei Temp 1 ja/nein mit ja bestätigt. Ergebnis: die angezeigte Temp. ist jetzt 0,5 Grad niedriger.
    Ist das jetzt der korrekte Wert? Oder muss ich das rückgängig machen, aber ggf. wie?
    Mit besten Grüßen aus Hamburg

    Lutz

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    7.183

    Standard

    das "Kalibrieren" setzt bei Temperatursensoren die Kalibrierwerte nur auf den Werkszustand zurück, eventuell durchgeführte Korrekturen (z.B. wegen Kabelverlängerung oder Justierung mit ProfiLuxControl) werden zurückgesetzt

    -> es ist also nichts passiert, es wird wieder mit der Werkskalibrierung gearbeitet

    ggfs. selbst nachjustieren falls nötig

  3. #3
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    187

    Standard

    Hallo Matthias,

    danke, dann bin ich ja beruhigt. Dann wurden also bisher 0,5 Grad zuviel angezeigt und jetzt ist es korrekt. Das dürfte wirklich egal sein.
    Wirklich prüfen kann ich das bei dieser geringen Abweichung ja nicht. Im Forum habe ich zu diesem Thema schon viel gelesen. Sooo genau scheinen ja alle Thermometer nicht zu sein.

    Aber was heißt "selbst nachjustieren"? Wie geht das denn? Ist das sinnvoll? Kann dazu nichts finden.

    Die Sonde hat jetzt 20.000 Betriebsstunden, die ADC-Werte sind 677 und 319.
    Wenn ersteres noch kein Alter und letzteres i.O. sein sollte, dann wäre ich total beruhigt.
    Mit besten Grüßen aus Hamburg

    Lutz

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Die Temperatursonde altert nicht und hat annähernd eine unbegrenzte Lebensdauer.

    In ProfiluxControl (einer der neueren Versionen) kann ich unter REGELUNG - TEMPERATUR1 unten rechts "Temperatur justieren"

    Aber im Normalfall ist das nicht erforderlich da die Profilux vom Werk aus sehr genau sind. Ich kontrolliere das selber immer ab und zu mit einem Quecksilber-Labortermometer das auf 0.1 Grad genau ist.

    Aber einige meinten in der Vergangenheit immer das Ihr Thermometer am genauesten sei und da hat GHL einfach die Möglichkeit geschaffen die Temperaturanzeige selber zu kalibrieren. Somit hatte die Diskussion apprupt ein Ende gefunden
    Jens Meyer


  5. #5
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    187

    Standard

    Hallo Jens,

    danke, das hatte ich nicht gefunden. Wieder etwas gelernt!

    Wenn ich dann wirklich mal gaaanz viel Zeit verschwenden will, werde ich mir ein Präzisionsthermometer kaufen, die Sache einstellen und mich darüber freuen können, dass ich dann wirklich bis zur letzten Nachkommastelle korrekt ablesen kann. Super! Die Fische werden dann sicher begeistert sein, weil sie bei 0,5 Grad mehr oder weniger bestimmt schwitzen oder frieren. Und davor werde ich sie dann schützen können! Ich werde mich dann bestimmt als Held fühlen.

    Also für mich Durchschnittsmenschen war es folglich nicht falsch, mal auf Werkseinstellung zu "kalibrieren". Das wars dann aber auch.

    Danke für die Hilfe und Beruhigung. Ich hatte ja befürchtet, etwas kaputt gemacht zu haben.
    Mit besten Grüßen aus Hamburg

    Lutz

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Zitat Zitat von lutz Beitrag anzeigen
    Hallo Jens,

    danke, das hatte ich nicht gefunden. Wieder etwas gelernt!

    Die Fische werden dann sicher begeistert sein, weil sie bei 0,5 Grad mehr oder weniger bestimmt schwitzen oder frieren. Und davor werde ich sie dann schützen können! Ich werde mich dann bestimmt als Held fühlen.
    Also ich war schon einige male dort wo unsere Zierfische herkommen und die tageszeitlichen Schwankungen sind teilweise enorm. Es kommt wirklich nicht darauf an ob ich meine Fische bei 24,5 oder 25,5 Grad halte. Nur die zeitlichen Wege zu diesen Temperaturen sind entscheidend.

    Ich war schon in Indien auf Reisfeldern und habe mir dort Fadenfische angeschaut, Grundeln und Schmerlen die nachts bei 19 Grad leben und tagsüber durch den flachen Wasserstand an einigen Tagen auch an die 30 Grad Wassertemperatur haben.
    In anderen Gebieten ist das zwar nicht so extrem, aber tägliche oder örtliche Schwankungen von 4 Grad sind durchaus in der Natur normal.

    Manchmal schüttel ich da angesichts dieser Tagsache auch ein wenig den Kopf wenn Aquarianer auf 0,1 Grad genau Ihr Beckenwasser geregelt haben wollen, oder eine zweite Nachkommastelle wünschen.
    Jens Meyer


  7. #7
    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    62

    Frage

    Hallo,
    um nicht einen neuen auf zu machen, frage ich hier

    In ProfiluxControl (einer der neueren Versionen) kann ich unter REGELUNG - TEMPERATUR1 unten rechts "Temperatur justieren"
    Wie macht Mann/Frau das bitte?

  8. #8
    Registriert seit
    10.07.2010
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    987

    Standard

    • ProfiluxControl starten
    • mit Profilux verbinden/einloggen
    • Regelung anklicken/öffnen
    • Temperatur 1 anklicken
    • Temperatur justieren anklicken (unten rechts)


    Der Rest ist so einfach, dass er selbsterklärend ist.

  9. #9
    Registriert seit
    04.02.2016
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias Beitrag anzeigen
    das "Kalibrieren" setzt bei Temperatursensoren die Kalibrierwerte nur auf den Werkszustand zurück, eventuell durchgeführte Korrekturen (z.B. wegen Kabelverlängerung oder Justierung mit ProfiLuxControl) werden zurückgesetzt

    -> es ist also nichts passiert, es wird wieder mit der Werkskalibrierung gearbeitet

    ggfs. selbst nachjustieren falls nötig
    Hallo

    habe folgendes Problem welches gut in dieses Thema passt.
    Vor ein paar Wochen hat mein Temperatursensor im laufe des Tages gravierende nicht reproduzierbare Schwankungen verzeichnet so das ich teilweise mit Alarmmeldungen überschüttet wurde.
    Da ging es nicht um 1-2° Grad sondern teils um 10° Grad. Justieren hat nichts gebracht, kalibrieren auch nicht. Nun dann habe ich mir einen neuen gekauft dieser hat ebenfalls diese Schwankungen allerdings nicht mehr so gravierend. Wie kann ich mein Problem jetzt lösen?

    Systeminformation
    Modell ProfiLux 3 eX
    S/N 1202052012
    FW-Version 6.22 vom 2015-11-28
    Datum 27.04.16
    Zeit 15:04:49

    kann ich die ADC-Werte selbst definieren? Gibt es vorgaben? wie komme ich dazu? evtl. den Stecker auslesen. bitte um Hilfe ich bin schon am verzweifeln....


    lg
    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    19.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    187

    Standard

    Hallo,

    ich empfehle, etwas Beckenwasser in einen Behälter zu schütten, den Sensor reinhängen und dann dort die Temperatur zu messen. Falls deutlich abweichend, gibt es vermutlich einen Fehlerstrom im Becken von irgendeiner Leitung. Kabel defekt? Kabel zu dicht an anderem Kabel?
    Mit besten Grüßen aus Hamburg

    Lutz

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •