Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Steckdose abschalten, wenn Dosierbehälter min.

  1. #1
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    84

    Standard Steckdose abschalten, wenn Dosierbehälter min.

    Gibt es eine Möglichkeit eine Steckdose (Pumpe) als Rührwerk im Dosierbehälter (100L) laufen zu lassen (wie ein Magnetrührer)
    aber nur dann wenn genug Füllstand im Behälter (Virtueller Füllstand) ist.

  2. #2
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Hallo Uwe
    Dies sollte/könnte mit der programmierbaren Logik möglich sein, in dem man den Sensor invertiert, und die Dosierpumpe verzögert ein schaltet. Dazu musst du 2 Logiken machen, und die Schaltsteckdose dann auf die 2te Logik einrichten
    Hoffe das funktioniert so.

    Gruss pit

  3. #3
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    84

    Standard

    Ich müsste aber erstmal den virtuellen Füllstand von dem Dosierbehälter als Sensor einrichten oder direkt auswerten. Geht das ?

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Ich weiss nicht genau, was du mit dem "virtuellen Sensor " meinst. Du brauchst dazu einen Sensor, welcher dir den niedrigsten Wasserstand im Dosierbehälter anzeigt.
    Wurde dann so aussehen.
    G1
    Dosierpumpe x
    verzögert ein x sec.

    G2
    Programmierbare Logik 1
    AND
    Levelsensor x invertiert.

    Bei G1 wird festgelegt, dass die Dosierpumpe verzögert startet
    G2 nimmt die Einstellung von G1
    verhindert aber eine Schaltung, wenn der Flüssigkeitsstand im Behälter zu niedrig ist.
    Aber wie gesagt, bin mit nicht sicher ob es so nach deinen Wünschen funktioniert, oder es überhaupt, kann es bei mir leider nicht testen.

    Gruss pit

  5. #5
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    84

    Standard

    Ich meine den virtuellen Füllstand des Dosierebehälters im GCC (Restmenge berechned)

  6. #6
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Ah ok, da gibt es nichts direktes. Hast du schon einmal versucht die Schaltsteckdose mit der Funktion Magnetrührwerk zu steuern.Du Musst ein Rührwerk halt der passenden Dosierpumpe zuordnen. Dieses sollte ja abhängig vom Flüssigkeitsrand funktionieren. Ich weiss nur nicht, ob es ohne Rührwerk funktioniert. Vorstellen kann ich es mir, ist ja nicht viel darin verbaut.

    Gruss Pit

  7. #7
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    84

    Standard

    Das müste gehen, ich muß aber die Steckdose abschalten wenn der Füllstand zu tief ist, sonst läuft die Rührpumpe im Behälter trocken.

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    2.863

    Standard

    Durch die 30ltr Begrenzung sehe ich im Moment keine Alternative zu einem Niveausensor im Nachfüllbehälter
    Das Mangnetrührwerk kann man dann in der Logik wieder mit dem Sensor (invertiert) zusammenbringen
    Gx
    Magnetrührwerk x
    AND
    Niveausensor x

    Das Problem, wenn die 30ltr (Doser)verbraucht sind, läuft der Dosen vermutlich auf einen Alarm. Da muss GHL ran. Wenn du fest definierte Zeiten für die Dosierung hast, wäre die Zeitschaltuhr in Verbindung mit einem Levelsensor noch eine Möglichkeit.
    Gruss Pit

  9. #9
    Registriert seit
    06.12.2017
    Beiträge
    84

    Standard

    Ja die 30ltr Begrenzung ist für mich ein großes Problem. Ich würde mir wünschen das GHL das schnell ändert.

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •